Veröffentlicht inRatgeber, Unterhaltung

6 Dinge, die du als Tourist vermeiden solltest

Als Tourist sollte man bestimmte Aktionen aus Respekt lieber vermeiden. Welche 6 Dinge nur dumme Touristen machen, liest du hier.

Eine Frau im Bikini macht ein Selfie am Wasserfall.
u00a9 IMAGO / Westend61

Spannende und inspirierende Videos, die zum Nachdenken anregen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Auf den Urlaub freuen sich viele schon das ganze Jahr über. Egal, ob Sonnenbaden am Strand, Sightseeing auf einer Städtereise oder Abenteuer im Gebirge – einfach mal die Seele baumeln lassen und einfach nur Gast sein, schöner geht es nicht. 

Aber: Richtig Urlaub machen ist gar nicht so einfach. Worauf du als Tourist bei deiner nächsten Reise lieber verzichten solltest, liest du hier.

Die meisten von uns waren schon mal als Tourist ist einer anderen Stadt oder einem anderen Land. In einem neuen Umfeld gelten überwiegend andere Regeln als zu Hause. Um die fremde Kultur zu würdigen, solltest du daher ein paar Dinge lieber nicht tun.

Leider haben sich in den letzten Jahrzehnten einige unschöne touristische Trends herausgebildet. Hier ist eine Liste mit 6 Dingen, die Touristen ständig tun, mit denen sie aber die Einheimischen kolossal nerven: 

1. Für ein Selfie die Natur zerstören

Eine Frau im Bikini macht ein Selfie am Wasserfall.
Selfies um jeden Preis lautet leider für viele Touristen die Devise. Foto: IMAGO / Westend61

Egal, ob Wasserfall, Blumenwiese oder Sonnenuntergang – für das perfekte (Instagram-)Urlaubsbild tun manche Touristen alles. Dass die Natur dabei zu Schaden kommen kann, ist den meisten egal.

Auf der Suche nach fototauglichen Reisezielen lassen sich andere wiederum gerne von Instagram inspirieren. Das Ergebnis: Tausende Reisende besuchen die beliebten Orte und zerstören in Scharen die Natur vor Ort. Viele wunderschöne Attraktionen mussten wegen der Zerstörungswut unsensibler Touristen schon geschlossen werden. Muss das für ein einziges Foto denn wirklich sein?