Veröffentlicht inHaus & Garten, Putzen & Ordnung, Ratgeber

Das Poolwasser ist grün? 6 Tipps, mit denen es wieder klar wird

Das Poolwasser ist plötzlich grün? Das ist ärgerlich, aber noch lange kein Grund, das Wasser komplett zu erneuern. 6 Tipps zeigen, wie du deinen schmutzigen Pool reinigen und von grünem Wasser befreien kannst.

Wasser im Pool ist gekippt.
u00a9

Grillen und Geselligkeit: Mit diesen Videos gelingt es garantiert. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

An einem heißen Sommertag gibt es nichts Besseres, als sich in einem Pool zu erfrischen. Doch welch ein Ärger, wenn das Wasser nicht mehr in klarem Blau schimmert, sondern grün verfärbt ist! Wir verraten dir, was hinter der „Verwandlung“ steckt und wie du deinen Pool reinigen kannst.

Warum ist das Poolwasser plötzlich grün?

In der Regel sind Algen dafür verantwortlich, wenn sich das Poolwasser grün färbt. Sie gelangen über die Luft und über Staub ins Becken. Erfahrene Poolbesitzer wissen, dass man der Bildung von Algen mit Chlor und Algizid 🛒 entgegenwirken kann. Wenn sich der Pool trotz dieser Hilfsmittel verfärbt, könnte es folgende Gründe für den Algenbefall geben:

  • Extreme Temperaturunterschiede im Wasser
  • Verstopfter Filter
  • suboptimaler pH-Wert

Je dunkler die grüne Farbe im Wasser, desto stärker der Algenbefall. In jedem Fall sollte man Sofortmaßnahmen ergreifen.

Wasser im Pool ist gekippt.
Grünes Poolwasser: Was kann man dagegen tun? Foto: vfhnb12 – stock.adobe.com

Kann ich in grünem Wasser baden?

Die Algen an sich sind für Menschen nicht gesundheitsschädlich. Sie ziehen jedoch Bakterien, Keime und Insekten an, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken können. Zudem machen Algen den Boden des Pools oder Planschbeckens sehr glitschig. Ist der Pool besonders stark von Algen befallen, können Tiere und Kinder beim Tauchen sogar die Orientierung verlieren.

Wie bekomme ich das grüne Poolwasser wieder klar?

Je nachdem, wie gut dein Pool ausgestattet ist, musst du unterschiedliche Maßnahmen ergreifen, um das Poolwasser zu reinigen.

Keine Filteranlage vorhanden

Handelt es bei deinem Pool um ein Planschbecken oder einen aufgestellten Pool ohne Filteranlage, kommst du leider nicht umhin, das grüne Wasser auszuleeren.

Achtung: Hast du chemische Mittel wie Chlor in das Poolwasser gegeben, darfst du dieses nicht einfach in deinen Garten leeren, sonst schädigst du Flora und Fauna.

Sobald der Pool leer ist, kannst du ihn mit einer Bürste reinigen. Nachdem du den Pool von Algen befreit hast, ist er bereit für neues Wasser.

Filteranlage vorhanden

Wenn dein Pool über eine Filteranlage verfügt, solltest du zuerst prüfen, ob diese intakt ist. Danach kannst du den Pool in 6 Schritten wieder nutzbar machen, ohne das Wasser gänzlich erneuern zu müssen.

Filter voller Algen.
Mithilfe einer Filteranlage kann es dir gelingen, das Poolwasser wieder in Ordnung zu bringen. Foto: JpegPhotographer – stock.adobe.com

Schritt 1: Reinigung

Grobe Algen auf der Wasseroberfläche kannst du mit einem feinmaschigen Kescher aufnehmen. Verwende anschließend eine Poolbürste 🛒, um die Algen vom Rand und vom Boden zu entfernen. Bei einem aufblasbaren Pool oder einer Ausführung aus lackiertem Gips solltest du eine Nylonbürste einsetzen. Für unlackierten Beton eignen sich wiederum Stahlbürsten gut. Zuletzt sollten die abgelösten Algenreste mit einem Poolsauger entfernt werden.

Schritt 2: pH-Wert prüfen

Der pH-Wert des Poolwassers sollte zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Mit einem Teststäbchen 🛒 oder -gerät kann man diesen bestimmen. Nachdem du nach Bedarf pH-Wert-Senker 🛒 oder pH-Wert-Heber 🛒 ins Wasser gegeben hast, musst du einige Stunden warten und den Wert erneut kontrollieren.

Grünes Poolwasser: Regelmäßig den pH-Wert messen.
Kontrolliere regelmäßig den pH-Wert. Foto: Evgeniya Sheydt – stock.adobe.com

Schritt 3: chemisches Desinfizieren

Wenn der ideale pH-Wert erreicht ist, geht es mit der chemischen Desinfektion weiter. Für die sogenannte Stoßchlorung sollte ein Poolschocker 🛒 und kein gewöhnliches Chlorgranulat verwendet werden. Die Dosis hängt vom Verschmutzungsgrad des Poolwassers ab und kann der Packungsbeilage des jeweiligen Produkts entnommen werden.

Schritt 4: Behandlung mit Algizid (optional)

Oftmals reicht die Behandlung mit Chlor nicht aus und man muss zusätzlich Algizid verwenden. Dieses kannst du dem Wasser am besten über den Skimmer beimischen. Solche Zusätze sind eigentlich dafür da, Öl von Wasseroberflächen zu filtern.

Schritt 5: Filteranlage spülen

Bei der Spülung des Filters werden Fremdkörper entfernt. Stelle sicher, dass der Filter danach sauber ist und einwandfrei funktioniert. Möglicherweise ist er der Grund für die Verschmutzung und muss ausgetauscht werden.

Schritt 6: pH-Wert kontrollieren

Im letzten Schritt sollte der pH-Wert des Poolwassers ein weiteres Mal kontrolliert werden. Anschließend muss man eventuell noch einmal mit chemischen Mitteln nachhelfen.

Im Pool Baden
Wenn das Wasser wieder klar ist, geht der Badespaß los! Foto: IMAGO / Daniel Scharinger

Voilà! Wenn du diese Schritte befolgt hast, kannst du dich bald wieder in einem sauberen Pool erfrischen. Du kannst übrigens vorbeugend die Zufuhr von Algizid erhöhen, damit du nicht so bald wieder dein „grünes Wunder“ erlebst.

Weitere Artikel zum Thema „Pool“ findest du hier:

Quelle: pool-chlor-shop 
Vorschaubild: ©vfhnb12 – stock.adobe.com

Die mit einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.