Kaffeesatz: Mit Koffein kraftvoll gegen Cellulite.

Mit Cellulite hat wohl jede Frau zu kämpfen. Das ist zum einen Veranlagung, kann sich aber je nach Lebensweise auch unterschiedlich ausprägen. Ganz zum Verschwinden bringt man sie sicherlich nie. Aber es gibt ein paar ganz hilfreiche Tricks, wie man nachhelfen kann, das Bindegewebe wieder zu stärken – damit die Haut bald wieder straff aussieht.

pint1

Also, auf zum Kampf gegen die Dellen! Zunächst einmal sollte die Behandlung deiner Orangenhaut mit Hausmitteln von viel Sport und einer gesunden Ernährung begleitet sein. Sonst helfen alle Bemühungen nichts. Was der folgende Trick aber kann, ist, dass er die Regeneration der Zellen unterstützt.

Dafür brauchst du keinen speziellen Zauberkram. Ein Gang in die Küche reicht völlig aus. Denn das beste Hausmittel gegen Cellulite heißt Kaffeesatz. Diesen reibt man sich vermischt mit etwas Olivenöl regelmäßig beim Duschen auf die Haut und lässt ihn einwirken.

pint1

Der Kaffeesatz wirkt gleich mehrfach. Zum einen hat allein das Peeling eine durchblutungsfördernde Wirkung. Das frischt die Zellen auf. Darüber hinaus unterstützt das Koffein nachweislich die Straffung des Bindegewebes – kein Wunder also, dass inzwischen viele Hautcremes Koffein enthalten! Nicht zuletzt bringt Koffein den Stoffwechsel in Schwung und regt den Fettabbau an.

Das Kaffeesatz-Peeling darf ruhig ein paar Minuten in Anspruch nehmen. Wechselduschen danach ist ebenfalls sinnvoll. Und nach der ganzen Mühe kann du mit diesen Yoga-Übungen so richtig gut entspannen!

Quelle:

freundin

Kommentare

Auch interessant