Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lifehacks, Lifestyle

Ohne-BH-Trend: 8 Tipps für alle, die keinen BH tragen wollen

Ohne-BH-Trend: Gute Gründe, warum man keinen BH tragen sollte, und 8 Tipps, wie man den BH weglassen kann, ohne dass man zu viel zeigt.

Eine Frau hält einen schwarzen BH in der Hand.
u00a9 stock.adobe.com u2013 Svitlana

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Viele Frauen haben ein gespaltenes Verhältnis zu BHs. Das fängt an bei der BH-Größe, die in 9 von 10 Fällen nicht einheitlich ausfällt, und hört noch nicht auf bei der Tatsache, dass die hübschen Exemplare (gefühlt) immer die unbequemen sind. Es gibt also gute Gründe, den BH wegzulassen. Die Frage ist bloß: Wie schafft man es, keinen BH zu tragen, ohne dass es gleich jeder merkt?

Ohne-BH-Trend: 8 Tipps, wenn man keinen BH tragen möchte

Eine Frau hält einen schwarzen BH in der Hand.
Foto: stock.adobe.com – Svitlana

Eigentlich trägt man einen BH ja gerade, damit er den Brüsten Halt gibt. Der französische Sportwissenschaftler Jean-Denis Rouillon hat über einen Zeitraum von 15 Jahren untersucht, wie sich das Weglassen des BHs auf Brüste auswirkt, und ist zu der überraschenden Erkenntnis gekommen, dass Brüste ohne BH straffer werden. (Er schränkt das Ergebnis nur dahingehend ein, dass es nicht für stillende Mütter und stark übergewichtige Frauen gelte.) Auf jeden Fall liefert die Studie einen Grund mehr, den Ohne-BH-Trend (oder „No-Bra-Trend“) mitzumachen.

Im Folgenden bekommst du 8 Tipps, wie du den BH unauffällig weglassen kannst – egal, ob du kleine oder große Brüste hast. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

1. Der Zwiebellook

Wenn es kalt ist, ist es natürlich besonders einfach, mehrere Schichten Kleidung zu tragen. Aber auch im Sommer kann man z.B. mit einem Unterhemd und einer halboffenen Bluse die Brust kaschieren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Muster

Ob kleine oder große Muster, verspielt mit Blümchen oder nüchtern grafisch – Muster sind das perfekte optische Ablenkungsmanöver.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Dunkle Farben

Der Klassiker für alle, die auf den BH verzichten, sind dunkle Farben. Damit man dabei nicht wie ein Trauerkloß aussieht, empfehlen sich zur Auflockerung Accessoires wie Ketten oder interessante Schnitte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Dicke Stoffe

Statt mehrerer Lagen kann man natürlich auch dicke Stoffe tragen. Diese sehen zudem meist auch hochwertig aus.

5. Bodysuit oder Unterhemd

Nicht nur für untendrunter sind Unterhemden und Bodysuits eine wichtige Ergänzung für die BH-lose Garderobe.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Lange Haare offen nach vorne tragen

Wenn man wirklich lange Haare hat, kann man sich das gerade im Sommer zunutze machen. So spart man sich mehrere Schichten Kleidung.

https://www.pinterest.com/pin/33988172178164944/

7. Stoffe mit Struktur

Auch strukturiere Stoffe eignen sich gut, wenn man den BH weglässt.

8. Accessoires

Schals und lange Ketten sind die perfekten Accessoires, wenn man keinen BH trägt. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Statt komplett auf den BH zu verzichten, kann man auch BH-Alternativen ausprobieren. Außer Bodysuits und Unterhemden, die oben bereits erwähnt wurden, gibt es z.B. noch Bustiers. Bei Kleidern, unter denen man am besten gar keinen BH trägt, eignen sich Brustwarzen-Pasties oder Brust-Tape.

Wenn du doch noch unentschlossen bist, ob du den Ohne-BH-Trend wirklich durchziehen möchtest, findest du hier Tipps, Tricks und Lustiges über das Leben mit BH:

Quellen: 5minutecraftswelt
Vorschaubilder: ©Flickr/crest_of_the_wave ©Instagram/gloriadeangeles.station