Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Psyche & Wohlbefinden

11 peinliche Krankheiten und Tabu-Krankheiten

Welche Tabu-Krankheiten gibt es? Und warum ist es so wichtig, gerade über peinliche Krankheiten zu reden? 11 Krankheiten, über die man normalerweise nicht spricht.

So praktisch sind Hausmittel

Teure Kosmetikprodukte oder Haushaltsreiniger sind nicht nötig, denn es gibt passende Hausmittel für jede Situation.

Es gibt viele Gründe, warum bestimmte Beschwerden und Krankheiten als peinlich empfunden werden. Zum einen sind manche Körperbereiche (z.B. Verdauungsorgane und Genitalien) immer mit einem gewissen Tabu behaftet. Bei ansteckenden Krankheiten haben Betroffene außerdem die Befürchtung, ausgegrenzt zu werden. Und es gibt Krankheiten, bei denen man eher als bei anderen das Gefühl hat, man wäre selbst schuld daran, dass man sie bekommen hat. Hier erfährst du nicht nur, welche 11 Krankheiten als besonders peinlich gelten, sondern auch, welche Gefahren das Verheimlichen jeweils birgt.

1. Blähungen

Auch wenn hinter Blähungen oft nur eine ungünstige Ernährung (viele zuckerhaltige Getränke, große Mahlzeiten, wenig Ballaststoffe) steckt, sollte man das Problem seinem Arzt gegenüber ansprechen, wenn es über einen längeren Zeitraum anhält. Weitere Ursachen können nämlich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, das Reizdarmsyndrom oder bestimmte Medikamente sein.

2. Verstopfung

Verstopfung tritt meist im Zusammenhang mit Blähungen auf und ist oftmals ebenfalls ernährungsbedingt. Da man Abführmittel nicht über einen längeren Zeitraum ohne ärztliche Rücksprache einnehmen sollte (u.a., weil sie dann den gegenteiligen Effekt haben) und die Verstopfung beispielsweise auch durch Darmpolypen, Krebsgeschwüre oder ein hormonelles Ungleichgewicht (z.B. bei Schilddrüsenunterfunktion) hervorgerufen worden sein kann, sollte man auch hier den Gang zum Arzt nicht zu lange aufschieben.

©Media Partisans

3. Hämorrhoiden

Wer häufig unter Verstopfung leidet, wird meist auch von Hämorrhoiden heimgesucht. Diese äußern sich in einem Fremdkörpergefühl, Jucken oder Nässen im Analbereich. Eine Ursache für die Beschwerden ist zu starkes Pressen auf der Toilette. Ein Arzt kann feststellen, wie stark die Hämorrhoiden ausgeprägt sind und ob Sitzbäder und Cremes zur Behandlung reichen oder gegebenenfalls ein operativer Eingriff nötig ist. 

©Media Partisans

Auch die folgenden peinlichen Krankheiten solltest du keinesfalls verheimlichen.