Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks

Mit diesem Pflege-Trick muss niemand mehr in deinem Urlaub deine Zimmerpflanze gießen.

©

Die besten Ideen zur Gartengestaltung gibt es hier. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Der nächste Urlaub steht an, doch du möchtest deine Lieblingspflanzen nicht ihrem Schicksal überlassen? Auch wenn niemand Zeit zum Gießen hat, werden mit diesem Trick deine Blumen ausreichend versorgt. Alles, was du brauchst, ist eine alte Flasche!

Vor diesem Problem steht wohl jeder von Zeit zu Zeit: Es ist Urlaubssaison und man sitzt auf gepackten Koffern. Nur die Frage, wer in der Zeit der Abwesenheit die Zimmerpflanzen versorgt, steht noch im Raum. Mithilfe dieses einfachen, aber so wirksamen Tricks, gehört dieses Problemchen der Vergangenheit an. Und die schönste Zeit des Jahres kann kommen.

Lesetipp: Diese 10 Fehler macht jeder bei Tomatenpflanzen

Alles, was du brauchst:

  • Eine Flasche
  • Einen Korken
  • Eine Bohrmaschine
  • Wasser
Flasche neben einem Blumentopf
Pflanzen im Urlaub bewässern Credit: Pflanzen im Urlaub bew�ssern

Pflanzen richtig gießen – auch im Urlaub!

Du solltest Pflanzen regelmäßig gießen, die Häufigkeit hängt allerdings von verschiedenen Faktoren ab. Überprüfe den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens, indem du etwa zwei Zentimeter tief mit deinem Finger die Erde erfühlst. Wenn der Boden trocken ist, solltest du gießen. Berücksichtige die Pflanzenart und die Jahreszeit, da auch sie den Wasserbedarf beeinflussen. Welke Blätter oder schlaffe Stängel können auch auf einen Wassermangel hinweisen. Mit der Faustregel 2 bis 3 Mal in Woche zu gießen, kommst du bei den meisten Pflanzen aber gut hin.

Wenn du im Urlaub auf Nummer sicher gehen willst, ist diese Bewässerung aus der Flasche eine gute Option. So gehts:

1) Zunächst füllst du die Flasche zu Dreivierteln mit Wasser und steckst danach den Korken fest in den Flaschenhals.

Flaschenkorken
Korken wird auf der Flasche platziert Credit: Korken wird auf der Flasche platziert

2. Nun machst du mit der Bohrmaschine ein Loch in den Korken, sodass ein wenig Wasser durch dieses sickern kann. Perfekt für den Urlaub!

Löcher in den Korken bohren Credit: L�cher in den Korken bohren

3. Als Letztes steckst du die Flasche mit der Öffnung nach unten in die Erde des Blumentopfes, den du bewässern möchtest.

Tipp: Bei Pflanzen, die viel Wasser benötigen, kannst du auch eine PET-Flasche verwenden. So kann die Osmose besser funktionieren, da sich das Außenmaterial verbiegen lässt.

Flasche wird in den Topf gesteckt Credit: Flasche wird in den Topf gesteckt

Schlicht und ergreifend: Genial! Endlich kannst du deine Pflanzen im Urlaub guten Gewissens alleine lassen. Denn sie nehmen sich einfach das, was sie brauchen. Teile diesen cleveren Trick mit allen, die du kennst!


Quelle: mein-schoener-garten
Vorschaubild: ©MediaPartisans