Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Haus & Garten, Lifestyle, Ratgeber

Besser schlafen bei Hitze: Worauf es bei der Bettwäsche ankommt

Um bei Hitze besser zu schlafen, kommt es auch auf die Wahl der Bettwäsche an. Doch welche Bettwäsche eignet sich im Sommer am besten?

u00a9 Budimir Jevtic u2013 adobe-stock.com

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wenn die Temperaturen im Sommer auch nachts über 20 °C liegen, ist für viele Menschen an einen erholsamen Schlaf nicht mehr zu denken. Man schwitzt unter der Bettdecke und wälzt sich von einer Seite auf die andere. Um bei Hitze besser zu schlafen, kommt es unter anderem auf die Wahl der Bettwäsche an. Doch welche Bettwäsche eignet sich im Sommer am besten?

Bettwäsche ist nicht gleich Bettwäsche. Während wir es im Winter möglichst kuschelig und warm mögen, sollte die Bettwäsche im Sommer eher luftig und kühl sein. Nur so können wir auch bei Hitze gut schlafen. Die kuschelige Biber-Bettwäsche verstaust du bis zum nächsten Winter besser im Schrank. Setzte stattdessen eher auf leichte Materialien. Welche Stoffe sich besonders gut eignen und was es sonst noch zu beachten gibt, erfährst du hier.

Eine junge Frau schläft in einem Bett. Um bei Hitze besser schlafen zu können, solltest du diese Bettwäsche verwenden.
©Budimir Jevtic – adobe-stock.com Foto: Budimir Jevtic – adobe-stock.com

Schlafen bei Hitze: Welche Bettwäsche ist im Sommer am besten?

Besonders geeignet sind Naturmaterialien, wie z.B. Baumwolle oder Leinen. Diese Stoffe nehmen Feuchtigkeit gut auf und haben außerdem eine kühlende Wirkung. Mikrofaser-Bettwäsche eignet sich im Sommer hingegen eher weniger. Die winzigen Partikel würden an der Haut reiben und diese reizen, wenn sich die Schlafenden in der Nacht bewegen. Hier findest du eine kleine Übersicht, welche Bettwäsche im Sommer am besten ist.

Libeco Home Linens and Brahms Mount Throw
  1. Renforcé-Bettwäsche: Renforcé ist ein Baumwollstoff, der besonders strapazierfähig und weich ist. Bettwäsche aus Renforcé nimmt außerdem Feuchtigkeit gut auf und wirkt temperaturausgleichend.
  2. Jersey-Bettwäsche: Bei Jersey handelt es sich um einen Stoff aus Baumwolle und synthetischen Fasern, wie z.B. Viskose. Der Stoff ist leicht, elastisch und besonders pflegeleicht, da er nicht gebügelt werden muss. Außerdem wirkt Jersey klimaregulierend und zeichnet sich durch eine gute Saugfähigkeit aus. Im Sommer eignet sich Bettwäsche aus Single-Jersey besonders gut.
  3. Seersucker-Bettwäsche: Durch die gekreppte Struktur kann die Luft bei Seersucker-Bettwäsche besonders gut zirkulieren. Der Stoff sieht vielleicht etwas seltsam aus, ist aber sehr leicht und macht das Schlafen bei Hitze wesentlich angenehmer.
  4. Perkal-Bettwäsche: Perkal ist ein qualitativ hochwertiger Baumwollstoff, der meistens aus ägyptischer Baumwolle hergestellt wird. Perkal-Bettwäsche ist weich, glatt, besonders atmungsaktiv und fühlt sich auf der Haut angenehm kühl an.
  5. Leinen-Bettwäsche: Bettwäsche aus Leinen ist robust, langlebig, atmungsaktiv und nimmt darüber hinaus Feuchtigkeit auf. Perfekt für heiße Sommernächte! Achte darauf, diese Bettwäsche im Schonwaschgang zu waschen und nicht zu stark zu schleudern. Trockne Leinen-Bettwäsche am besten an der frischen Luft, vermeide aber direkte Sonneneinstrahlung.
  6. Seiden-Bettwäsche: Seiden-Bettwäsche glänzt edel und auch Milben haben bei diesem Material keine Chance. Seide ist atmungsaktiv und saugfähig – im Winter hält das Material warm und im Sommer kühl. Beachte bei dem recht empfindlichen Stoff aber unbedingt die Pflegehinweise.

Weitere Tipps für heiße Sommernächte

Ganz ohne Bettdecke geht es im Sommer übrigens nicht. Sommernächte sind zwar meistens sehr warm – wer aber komplett nackt und ohne Decke schläft, kann sich dabei verkühlen. Bei offenem Fenster wird es im Schlafzimmer nach der Hitze am Abend in den Morgenstunden nämlich ziemlich frisch. Temperaturunterschiede von bis zu 15 °C sind im Sommer keine Seltenheit. Damit du dich nicht erkältest, solltest du dich zumindest mit einem Bettbezug zudecken. Da wir im Sommer mehr schwitzen, empfiehlt es sich außerdem, die Bettwäsche mindestens alle zwei Wochen zu wechseln und bei 40 Grad oder maximal 60 Grad zu waschen.

Jemand streckt seine Füße unter der Bettdecke hervor. Welche Bettwäsche ist im Sommer am besten?
©Victoria – adobe-stock.com Foto: Victoria – adobe-stock.com

Wusstest du, dass die Wahl der Bettwäsche deinen Schlaf so stark beeinträchtigen kann? In diesem Beitrag findest du noch weitere Tipps, um bei Hitze besser schlafen zu können.

Quellen: brigitte, myhomebook
Vorschaubild: ©Budimir Jevtic – adobe-stock.com

Die mit einem Einkaufswagen  gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.