Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Psyche & Wohlbefinden, Unterhaltung

So beeinflusst dein Sternzeichen deinen Schlafrhythmus

Laut Astrologinnen gibt es einen Zusammenhang zwischen deinem Sternzeichen und deinem Schlafrhythmus. Finde heraus, welche die perfekte Schlafenszeit für dich ist!

Ein Mann liegt im Bett und hält sich seine Ohren zu.
u00a9 IMAGO / Westend61

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Gehst du spät ins Bett oder zählst du dich eher zu den Frühaufstehern? Jeder Mensch hat andere Schlafgewohnheiten. Wusstest du, dass unser Sternzeichen Einfluss auf unseren Schlafrhythmus haben kann? Wir verraten dir, welche Tierkreiszeichen Nachteulen sind und welche frühen Vögel den Wurm fangen.

Sternzeichen und ihre ideale Schlafenszeit

In der Astrologie glaubt man daran, dass man anhand des Sternzeichens Rückschlüsse auf den Charakter einer Person schließen kann. Aber nicht nur das: Es soll möglich sein, die ideale Schlafenszeit für jedes Sternzeichen festzulegen.

Ein guter Schlaf ist ja bekanntlich wichtig für die Gesundheit. Wer weiß, vielleicht erkennst du dich ja in den Angewohnheiten der aufgezählten Sternzeichen wieder, weil du es instinktiv richtig machst. Das sind laut Astrologen die besten Schlafenszeiten:

Eine Frau sitzt im Bett und liest ein Buch.
Wassermänner lieben es vor dem Schlafengehen zu lesen. Foto: Syda Productions – stock.adobe.com

Wassermann (00:00 Uhr)

Wassermänner gehen erst um Mitternacht ins Bett. Das bedeutet aber nicht, dass sie um die Häuser ziehen oder Filme schauen. Sie verbringen den Abend lieber mit Lesen oder Körperpflege – sie nehmen z.B. ein Vollbad oder tragen eine Gesichtsmaske auf. Kurz gesagt: Sie nutzen die Abendstunden, um sich zu entspannen.

Fische (23:00 Uhr)

Fische-Geborene mögen es nicht, morgens aus dem Bett zu müssen. Das hat aber nicht unbedingt etwas mit Müdigkeit zu tun, sondern mit dem Fakt, dass Fische Schlaf und ihr Bett lieben. Daher gehen sie auch schon relativ früh ins Bett, um so viel Zeit wie möglich in den Federn zu verbringen.

Widder (21:00 Uhr)

Widder sind sehr unternehmungsfreudig und gerne den ganzen Tag beschäftigt. Um genügend Kraft für die Arbeit und die Freizeit zu haben, sollten Menschen mit diesem Sternzeichen möglichst früh zu Bett gehen. Während andere Sternzeichen noch unterwegs sind, kuscheln sich Widder meistens schon in ihre Bettdecke.

Eine Frau schläft in einem Bett.
Widder gehen gern früh ins Bett. Foto: Roman Hense – stock.adobe.com

Stier (22:00 Uhr)

Menschen mit dem Sternzeichen Stier sind morgens am produktivsten. Während andere noch in den Federn liegen, drehen Stiere schon eine Joggingrunde oder genießen ihren Kaffee. Damit sie die Morgenstunden nutzen können, sollten sie spätestens um 22 Uhr im Bett liegen.

Zwillinge (23:00 Uhr)

Zwillinge haben die Angewohnheit, zu lange wach zu bleiben, obwohl sie ebenso wie Stiere morgens am produktivsten sind. Manchmal liegen sie auch wach im Bett, weil sie sich zu viele Gedanken machen. Daher sollten Zwillinge früher ins Bett gehen und einplanen, dass sie etwas Zeit brauchen, um einzuschlafen.

Lesetipps zum Thema „Sternzeichen“
Das sagt dein chinesisches Sternzeichen über dich aus
Diese 4 Sternzeichen starten am besten ins neue Jahr
Das sind die 5 schlimmsten Sternzeichen. Gehörst du dazu?
3 Sternzeichen, die perfekte Partner sind

Krebs (22:30 Uhr)

Krebs-Geborene bleiben gerne lang wach, wollen andererseits aber nicht den ganzen Tag verschlafen. Um am nächsten Morgen fit in den Tag zu starten, sollten sie nicht zu spät ins Bett gehen. Vielleicht hilft ja ein abendlicher Wecker, um dich an deine Schlafenszeit zu erinnern?

Ein alter Wecker, der auf der Uhrzeit fünf vor zwölf steht.
Manche Sternzeichen gehen erst um Mitternacht schlafen. Foto: Proxima Studio – stock.adobe.com

Löwe (00:00 Uhr)

Menschen mit dem Sternzeichen Löwe sind Nachtschwärmer, die vor Mitternacht gar nicht schlafen können. Viel lieber gehen sie abends noch mit Freundinnen etwas trinken oder schauen eine Folge ihrer Lieblingsserie nach der anderen. Morgens aus dem Bett zu kommen, fällt Löwen besonders schwer – egal, wie spät oder früh sie schlafen gehen.

Jungfrau (20:00 Uhr)

Jungfrauen planen gerne im Voraus – das ist auch bei ihrem Schlafrhythmus nicht anders. Am besten gehen Menschen mit diesem Sternzeichen gegen acht Uhr abends schlafen, um gut ausgeruht in den nächsten Tag zu starten. Andererseits würden sie wegen des Schlafmangels in den Seilen hängen. Die Schlafenszeit erscheint früh, ist für Jungfrauen-Geborene aber die perfekte Routine.

Waage (00:00 Uhr)

Wie die Löwen bleiben Waagen gerne bis nachts wach. Ihre Energie erreicht erst abends ihren Höhepunkt – und diese wollen sie natürlich auch ausnutzen. Sie sind alles andere als Morgenpersonen und verschlafen regelmäßig. Aber wozu wurde der Snooze-Knopf schließlich erfunden?

Ein Mann liegt im Bett und hält sich seine Ohren zu.
Die späte Schlafenszeit des Sternzeichens Skorpion sorgt dafür, dass diese Menschen morgens nicht aus dem Bett kommen. Foto: IMAGO / Westend61

Skorpion (01:00 Uhr)

Getoppt werden die Waagen von den Skorpionen. Diese Menschen sind wirklich Geschöpfe der Nacht. Sie verbringen ihre Abende mit Netflix, Lesen oder im Pub – schließlich wollen sie nichts verpassen. Erholt am nächsten Morgen aufwachen? Dieses Gefühl ist Skorpionen fremd.

Steinbock (22:00 Uhr)

Das Sternzeichen Steinbock gilt als verantwortungsvoll. Das zeigt sich auch an den Schlafenszeiten dieser Menschen. Sie stehen früh auf, wollen aber auch nicht den ganzen Abend verschlafen. Deswegen ist der Mittelweg für sie die beste Lösung: Zehn Uhr abends ist weder sehr früh, noch zu spät, um ins Bett zu gehen.

Schütze (02:00 Uhr)

Menschen mit dem Sternzeichen Schütze haben abends die meiste Energie – manche legen sogar noch Workouts zu später Stunde ein. Dank Fitnessstudios, die rund um die Uhr offen haben, ist das kein Problem. Dafür schlafen sie morgens aus und verschieben ihre Freizeit wiederum auf die Abend- und Nachtstunden.

Eine Frau macht im Sportstudio ein Workout.
Schützen sind auch spätabends noch energiegeladen. Foto: ty – stock.adobe.com

Na, kommt dir das Schlafverhalten bekannt vor? Oder ist dein Schlafrhythmus ein ganz anderer, als er laut Astrologie eigentlich sein sollte?

Quelle: yourtango
Vorschaubild: ©IMAGO / Westend61