Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lifehacks, Schönheit

Plastik-Strohhalme verwerten: Tolle Frisur über Nacht

Wir zeigen dir eine tolle Methode, um hitzefreie Locken zu zaubern: mit Strohhalmen!

© 2mmedia - stock.adobe.com

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Während viele Frauen ihre Locken glätten, träumen andere von schönen Wellen im Haar. Mit dem Lockenstab lassen sich diese schnell zaubern, doch die Hitze schadet dem Haar auf lange Sicht. Wir zeigen dir einen Trick, der auch ohne Hitze funktioniert: Strohhalme. Mittlerweile gibt es die Plastikausführung ja nicht mehr zu kaufen. Wenn du aber noch einen alten Vorrat hast, kannst du den folgenden Trick mal ausprobieren.

Eine Frau hält eine Packung mit bunten Strohhalmen in die Kamera.
Hast du noch alte Strohhalme aus Plastik zu Hause? Foto: instagram/braids_in_action

Locken durch Strohhalme in den Haaren

Die Videobloggerin Iris Freitas zeigt, wie es geht, und hat mit ihrer Anleitung immerhin schon 4,8 Millionen Zuschauer erreicht. Für den Lifehack brauchst du Strohhalme und kleine Haargummis.

1. Nach dem abendlichen Haarewaschen werden die Haare mit Conditioner behandelt und glatt gekämmt.

2. Anschließend wird noch Schaumfestiger für Locken auf die Haare aufgetragen.

3. Nun kommen die Plastikstrohhalme zum Einsatz. Ein Strohhalm wird in der Mitte geknickt. Die erste Haarsträhne wird dann um eine Hälfte des Strohhalms gewickelt, wobei sich der Strohhalmknick unweit des Haaransatzes befindet.

Eine Frau wickelt einen pinken Strohhalm in ihre Haare.
Die Strohhalme dienen hier als Lockenwickler in den Haaren. Foto: instagram/braids_in_action

4. Die beiden Enden des Strohhalms werden mit einem kleinen Gummiband umwickelt.

5. Diese Prozedur wird nun mit jeder Haarsträhne wiederholt. Dabei wird immer mal wieder Schaumfestiger auf die einzelnen Haarsträhnen aufgetragen.

6. Lass dich von dem Anblick der zahlreichen, geknickten Strohhalmen und aufgewickelten Haarsträhnen nicht abschrecken. Es wird sich lohnen.

Die Frau hat ihre Haare in vielen einzelnen Strähnen um die Strohhalme gewickelt.
Fast ist der Lifehack mit den Strohhalmen im Haar fertig. Foto: instagram/braids_in_action

7. Für die Nacht wird zunächst ein Handtuch um den Kopf gewickelt.

8. Nach dem Aufstehen wird jeder der tags zuvor mühsam aufgewickelten Strohhalme wieder entfernt.

9. Die Lockenpracht ist bereits erkennbar, die Haare werden aber noch mit texturierendem Beach Spray besprüht und die einzelnen Haarsträhnen auseinandergezogen.

Eine Frau entwirrt ihre lockigen Haare.
Fast geschafft! Foto: instagram/braids_in_action

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es hat zwar ein wenig an Mühe gekostet, aber der Aufwand hat sich gelohnt. Aus den zuvor langen, glatten Haaren wurde eine voluminöse Lockenpracht.

Eine Frau mit lockigen Haaren post, mit geschlossenen Augen und gespitzten Lippen.
Wow, das Ergebnis kann sie sehen lassen! Foto: instagram/braids_in_action

Die komplette Anleitung kannst du hier nochmal als Video anschauen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

So können Strohhalme also die althergebrachten Lockenwickler ersetzen. All jene, die sich lockiges Haar wünschen und noch alte Plastikstrohhalme herumliegen haben, können also im Grunde sofort loslegen.

Vorschaubilder: ©2mmedia – stock.adobe.com
©instagram/braids_in_action