Veröffentlicht inLifehacks, Quiz, Unterhaltung

15 alltägliche Dinge, deren Namen wir nicht kennen

a.

u00a9

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Manche von ihnen begegnen uns ständig und überall und doch kennen wir ihre Namen nicht. Es sind die Alltagsgegenstände, die auf Nachfrage, wie sie denn eigentlich heißen, oftmals mit dem universalen und immer gut zu verwendenden Wörtchen „Ding“ bezeichnet werden.



In den meisten Fällen nehmen wir diese Alltagsdinge gar nicht wahr oder aber sie erscheinen uns so selbstverständlich, dass wir uns keine weiteren Gedanken über sie und ihre Bezeichnungen machen. Darum hier ein kleines Quiz!

Kennst du die Namen dieser 15 alltäglichen Dinge?

1. Die Spitzen der Gabeln

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… nennen sich Zinken. Ebenfalls interessant: Die Fläche unter den Zinken heißt Schiff und zusammen mit den Zinken stellt sie die Kelle dar.

2. Eine Reihe von typografischen Symbolen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… nennt sich Grawlix. Symbole wie @ # $% &! stehen in Cartoons und Comics für Schimpfwörter. Der Begriff Grawlix wurde von dem amerikanischen Comiczeichner Mort Walker eingeführt.

3. Die Lasche, mit der man eine Dose öffnet

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… nennt man einen Stay-on-tab-Verschluss. 

4. Die „Nasen-Dinger“ an der Brille

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… heißen Stegplättchen. Brillenträger mögen das vielleicht wissen, viele Menschen kennen die exakte Bezeichnung jedoch nicht.

5. Das harte Ende der Schnürsenkel

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… trägt den Namen Nadel. Unnützes Wissen? Vielleicht!

6. Der Verschluss einer Armbanduhr

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Jawohl! Selbst dieses Teilchen hat einen eigenen Namen, und zwar Dornschließe.

7. Das hintere Teil eines Ohrrings 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… heißt Ohrsteckmutter. Denkt man an Schrauben und Muttern, ist der Begriff gar nicht so weit hergeholt!

8. Die zwei seitlichen Aussparungen bei Aktenordnern 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… nennt man Raumsparschlitze. Was ist deine Meinung, wozu sie gut sind?

9. Das drehbare Gehäuse einer Uhr 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… wird Lünette genannt. Diese kann zur Messung der Dauer eines Tauchvorgangs, als Kompass, Rechenhilfe oder Navigationshilfe für Piloten genutzt werden.

10. Diese altbekannte Bierglas-Dekoration

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webiste von twitter.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… trägt den niedlichen Namen Pilsdeckchen. Weißt du auch, wofür ein solches Deckchen gut ist?

11.  Der Draht am Sektkorken

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… hat einen eigenen Namen: Agraffe. Der Zweck der Agraffe ist es, ein unkontrolliertes Herausschießen des Korkens zu verhindern.

12. Der Bereich zwischen Daumen und Zeigefinger

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webiste von twitter.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… ist unter anderem die Stelle, an die Schnupfer üblicherweise ihren Schnupftabak geben. Daher der Name Tabatière (Französisch für Schnupftabakdose).

13. Das Unendlichkeitszeichen

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… nennt sich Lemniskate. Der Begriff kommt aus der Geometrie, stammt aus dem Griechischen und bedeutet ursprünglich „Schleife“.

14. Die Vorrichtung am Einkaufswagen, in die man die Münze steckt

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… nennt sich Pfandschloss. Ergibt Sinn, oder?

15. Die Wölbung im Flaschenboden

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

… vieler Wein- oder Sektflaschen ist mit einem französischen Begriff benannt und heißt Culot de bouteille. Auf Deutsch bedeutet das ganz einfach: Flaschenboden.

Wie viele Begriffe kanntest du? Oder unter welchen anderen Namen kennst du diese Dinge? Auch wenn das Kennen der Namen dieser Alltagsgegenstände teilweise etwas unnötig erscheinen mag, ist eine Sache jedoch klar: Man lernt nie aus! 

Weitere spannende Artikel über Alltagsgegenstände findest du hier:

Quelle: brightside

Vorschaubilder: ©Pinterest/triz-journal.com ©Pinterest/buzzfeed.com