Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lustig & Interessant, Psyche & Wohlbefinden

Einfach fliegen lassen: Experten sagen, wie du mit Flatulenzen im Flieger umgehen solltest

Im Flugzeug gelten andere Regeln als auf der Erde. Unter anderem musst du auf dem Weg in Urlaub öfter pupsen. Aber warum eigentlich?

Ein Kapitän im Flugzeug hält sich wegen Gestank die Nase.
u00a9 Michael/Adobe-Stock.com, u00a9krakenimages/Adobe-Stock.com

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Bist du bereit für deinen wohlverdienten Urlaub? Aber hast du dich jemals gefragt, warum du im Flugzeug während deiner Urlaubsreise öfter mal das Bedürfnis hast, ein kleines Lüftchen entweichen zu lassen? Keine Sorge, du bist nicht allein! Hier sind die Gründe, warum ein Pups im Flugzeug öfter vorbeischaut als gewöhnlich.

Luftdruck in der Kabine

Während des Fluges zu deinem Traumziel befindest du dich in einer Kabine, die mit künstlicher Luft gefüllt ist. Der Luftdruck im Flugzeug ist jedoch geringer als auf Bodenhöhe. Das führt dazu, dass sich die Gase in unserem Körper ausdehnen und nach einem Ausweg suchen. Daher kommt es, dass dein Verdauungstrakt ein bisschen wie ein aufgeblasener Ballon ist, der nach einem Ventil sucht.

Ein Kapitän im Flugzeug hält sich wegen Gestank die Nase.
Warum muss man im Flugzeug öfter Pupsen? Foto: Michael – stock.adobe.com krakenimages – stock.adobe.com

Höhenluft auf dem Weg in den Urlaub

Wenn wir uns in großer Höhe befinden, ändert sich nicht nur der Luftdruck, sondern auch die Sauerstoffzufuhr. Die Sauerstoffkonzentration in der Flugzeugkabine ist niedriger als auf Meereshöhe, was die Verdauung beeinflussen kann. Dies führt zu einer erhöhten Gasproduktion im Verdauungstrakt und einem erhöhten Drang noch etwas anderes als das Flugzeug fliegen zu lassen.

Flugzeugtoilette und ein Mann steht davor.
Foto: saulich84 – stock.adobe.com

Eine gasarme Ernährung kann helfen

Wir alle wissen, dass bestimmte Lebensmittel uns eher dazu bringen, den Darm etwas randalieren zu lassen. Und wenn wir im Flugzeug auf dem Weg in unseren Urlaub sind, neigen wir manchmal dazu, uns mit leckeren, aber gasproduzierenden Speisen und Getränken zu verwöhnen. Wenn du ein Problem mit Darmwinden im Flugzeug hast, solltest du auf fettiges, stark gewürztes Essen lieber verzichten und statt Cola und Sekt lieber zu einem stillen Wasser greifen.

Sei dir aber bewusst, dass der ein oder andere Pups auf dem Weg in den Urlaub völlig normal ist. Du solltest ihn auch immer hinauslassen, denn bei Unterdrückung drohen laut Ärzten Bauchschmerzen, Krämpfe und im schlimmsten Fall sogar Herzprobleme! Wenn du deine Mitmenschen nicht damit belasten möchtest, kannst du ab und an die Toilette aufsuchen, denn auch Bewegung wirkt den Flatulenzen entgegen.

Flugzeugessen
Foto: Sid10 – stock.adobe.com

Der Weg in den Urlaub sollte Spaß machen und dich im besten Fall bereits entspannt ankommen lassen. Daher mach dir keinen allzu großen Kopf über den ein oder anderen Pups. Hast du das Phänomen selbst schonmal erlebt?

Weitere Tipps für deinen nächsten Flug findest du hier:

Quelle: ab-in-den-urlaub
Vorschaubild: ©Michael – stock.adobe.com

©krakenimages – stock.adobe.com