Veröffentlicht inDIY, Haus & Garten, Lifehacks

WD-40: 12 brillante Tricks mit der blau-gelben Flasche

WD-40-Hacks, die beweisen, dass jeder Kriechöl als Hausmittel zuhause braucht. Erfahre,
wann du die blau-gelbe Flasche griffbereit haben solltest

©

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

WD-40 kennt mittlerweile bestimmt jeder. Schließlich gilt das Kriechöl in der blau-gelben Flasche als Wundermittel für jegliche Probleme im Haushalt. Der Hersteller selbst bezeichnet es als „Multifunktionsmittel“. Mit welchen 12 genialen WD-40-Hacks du dein Leben noch leichter machen kannst, erfährst du, wenn du weiterliest.

Die besten WD-40-Hacks und wo du vorsichtig sein solltest

Kriechöle im Allgemeinen und WD-40 im Speziellen können unglaublich nützliche Haushaltshelfer sein. Daher sollte jeder eine Sprühdose davon im Haus haben, denn das nächste Problem kommt bestimmt.

Beachte: WD-40 ist nicht für Fahrradketten geeignet, da es Staub anzieht. Hier sollte man spezielle Fahrradöle verwenden. Auch für Schlösser ist dieses Hausmittel eher ungeeignet, da es die Kleinteile darin zerstören kann. Gleiches gilt für die Tasten von Smartphones und iPads: WD-40 greift das Plastik an, deswegen sollte man es niemals für Elektrogeräte verwenden.

Jemand hält eine Sprühdose WD-40 in die Kamera. Im Hintergrund sieht man ein Regal mit weiteren Dosen des Kriechöls.
WD-40 kann in vielen Bereichen als Hausmittel eingesetzt werden. (©Adobe Stock) Foto: WD-40 kann in vielen Bereichen als Hausmittel eingesetzt werden. (�Adobe Stock)

1. Eingetrockneter Kleber

Hast du Probleme mit eingetrocknetem Kleber? Oftmals kommt es zu hässlichen Streifen auf der Arbeitsfläche, wenn man getrockneten Klebstoff einfach abzieht. Kriechöl hat eine wasserverdrängende Eigenschaft und löst den Kleber daher ganz einfach auf: etwas WD-40 auf die betroffene Stelle geben, etwa 30 Sekunden lang warten, bis es eingezogen ist, und dann abwischen.

2. Klebstoff am Finger

Was auf Flächen funktioniert, geht auch auf deiner Haut. Hast du starke Klebstoffreste an den Fingern, kannst du den vorherigen WD-40-Hack auch hier anwenden. Eine kleine Menge auf die Finger sprühen und diese dann so lange aneinanderreiben, bis der Kleber entfernt ist. Vergiss nicht, hinterher deine Hände zu sorgfältig zu waschen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. Golfschläger

Golfschläger bestehen für gewöhnlich aus Metall, Plastik oder poliertem Holz. Durch häufige Nutzung können sich daran Wasserflecken und Schmutz ansammeln. Ein einfacher WD-40-Hack kann Abhilfe schaffen: Gib dafür etwas WD-40 auf ein feuchtes Tuch und reibe die Golfschläger damit ein.

4. Teeflecken

Jeder kennt es: Einmal nicht aufgepasst, die Teetasse unvorsichtig abgestellt und sofort hat man Teeflecken auf der Arbeitsunterlage. WD-40 rückt diesen aber sehr effektiv zu Leibe: einfach draufsprühen und fertig.
Ganz wichtig: Entferne das Öl anschließend unbedingt mit einem Tuch oder einem Schwamm!

Lesetipp: Aufkleber und Klebereste entfernen: 6 Hausmittel

5. Metalloberflächen

Metalloberflächen wie Nummernschilder und Tischplatten lassen sich sich ebenfalls mit einem einfachen WD-40-Hack säubern. Sprühe das Öl auf die Verschmutzung und lass es etwa eine halbe Stunde einwirken. Danach kannst du den Schmutz gemeinsam mit dem Öl abwischen. Das Kriechöl entfernt sogar leichte Rostspuren und sorgt dafür, dass das Metall vor weiterem Rostbefall geschützt ist.

6. Reißverschluss lösen

Ist dein Reißverschluss eingerostet? Wir wissen bereits, dass Kriechöle leichten Rost entfernen können. Probiere es daher mal mit WD-40. Einfach einen Tropfen auf die Verzahnung geben, warten, bis das Öl eingezogen ist, und sich dann an einem leicht zu schließenden Reißverschluss erfreuen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. Holzgriffe splitterfrei machen

Wer kennt es nicht? Eine neue Gartenhacke, eine neue Schaufel oder einen neuen Rechen gekauft und schon beim ersten Mal hat man sich einen Splitter eingefangen. In solchen Fällen kannst du den Griff mit WD-40 einreiben und gut einwirken lassen – fertig.

Nicht vergessen: Wenn du das Werkzeug mit dem splitterfreien Griff verwendet hast, hinterher gut die Hände waschen.

8. Verklemmte Gläser

Du hast zwei heiße Gläser aus der Spülmaschine ineinander gestellt und bekommst sie jetzt nicht mehr auseinander? Vorsicht: Wenn du an ihnen ziehst und zerrst, können sie leicht zerbrechen. Aber wenn du etwas WD-40 auf die verkanteten Gläser gibst, kannst du sie leicht auseinanderziehen. Auch hier solltest du nicht vergessen, die Gläser hinterher wieder gut abzuwaschen.

9. Ölhände

Nach einer Autoreparatur hat man oft die Hände voller Öl. Aber statt die Haut mit Seife und Wasser wund zu schrubben, gib einfach ein bisschen WD-40 auf die Handflächen. Damit geht das Abschrubben viel einfacher und du kannst die Hände danach mit warmem Wasser und Seife abwaschen.

10. Verknotete Angelleine

Wenn sich eine Angelleine verheddert und sich unzählige kleine Knoten gebildet haben, dann kann man entweder verzweifeln oder diesen Lifehack befolgen: Gib WD-40 auf die betroffene Stelle. Nicht nur die Knoten lassen sich damit leicht lösen, gleichzeitig wird auch die Lebensdauer der Leine verlängert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

11. Teppichflecken

Ein bisschen Rotwein und schon ist es passiert: ein Fleck im Teppich, der nicht mehr herausgehen möchte. Auch hier kann WD-40 als Hausmittel eingesetzt werden: Gib zunächst etwas Kriechöl auf den Fleck und warte, bis es eingezogen ist. Danach kannst du mit einem feuchten Schwamm so viel Schmutz wie möglich aus dem Teppich entfernen. Zuletzt kannst du die Stelle mit einem Handtuch vorsichtig trocken reiben.

Tipp: Da WD-40 einen recht starken Eigengeruch hat, sollte man danach ausreichend lüften.

12. Bodenverschleiß

Neigt in deiner Wohnung der Boden aus Laminat, Parkett oder Fliesen zu Kratzern oder verfügt er über andere grobe Abnutzungserscheinungen, kannst du Kriechöl prima als Pflegemittel einsetzen. Das Öl sorgt dafür, dass der Boden fast wie neu aussieht. Nach der Behandlung sollte der Boden noch mit einem saugfähigen Tuch abgerieben werden.

Na, kennst du noch weitere WD-40-Hacks? Dann teile sie gern mit uns!

Quelle: wd40
Vorschaubild: ©Adobe Stock