Veröffentlicht inHaus & Garten, Ratgeber

Wespen mit dem beliebten Hausmittel WD-40 vertreiben

WD-40 kannst du als effektives Hausmittel gegen Wespen einsetzen. Erfahre hier, wie du mit dem Kriechöl die Wespen vertreibst.

u00a9

Grillen und Geselligkeit: Mit diesen Videos gelingt es garantiert. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wespen können ganz schön nervig sein. Meistens kommen die Plagegeister zu Besuch, sobald man seinen Kuchen oder sein Frühstück an der frischen Luft genießen will. Dazu kommt, dass ca. 25 % der Deutschen allergisch auf Wespenstiche reagieren. Mit einem ganz einfachen Hausmittel gegen Wespen kannst du die summenden Nervensägen aber vertreiben: mit dem Kriechöl WD-40. Erfahre hier, wie du es anwenden musst, um die Wespen endlich loszuwerden.

Warum wirkt WD-40 so effektiv gegen Wespen?

Wespen sind sehr geruchsempfindlich – sie fliegen sozusagen nach ihrer Nase. Daher finden sie auch immer den Weg zu den Leckereien, die auch wir gern essen. Kein Wunder also, dass Wespen den chemischen Geruch von WD-40 überhaupt nicht mögen. Alle Oberflächen, die du mit dem Kriechöl WD-40 eingesprüht hast, werden die Wespen daher meiden und sich schließlich einen anderen Platz zum Nisten suchen.

Mehrere Wespen auf einem Apfel.
©IMAGO – agrarmotive Foto: IMAGO – agrarmotive

Wo kann man das Kriechöl (vorbeugend) noch verwenden?

Wespenvölker nisten sich gern in Dachschrägen und manchmal sogar in Hohlräumen zwischen Wänden ein und können dann nur noch von einem Spezialisten entfernt werden. Aus diesem Grund sollte man Vorsorge treffen und seine Wohnung schützen. Dies kann man tun, indem man die betroffene Stelle, beispielsweise die Dachrinne, mit WD-40 einsprüht.

Eine Flasche WD-40 im Vordergrund. Im Hintergrund sieht man eine Werkstatt.
©Adobe Stock Foto: Adobe Stock

Wow, wer hätte gedacht, dass WD-40 ein so effektives Hausmittel gegen Wespen ist! Wofür verwendest du WD-40 im Haushalt?

Quelle: allum, infotoss
Vorschaubilder: ©Adobe Stock