Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Putzen & Ordnung, Ratgeber

Diese Werkstatt-Dose ist der ideale Fleckenentferner

Darum gehört WD-40 in den Kleiderschrank: Ob Flecken entfernen oder Schuhe imprägnieren – diese Tricks helfen bei vielen Problemen im Alltag.

Eine mit Ölflecken verschmutzte Hose und davor eine Dose WD-40.
u00a9

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wenn es darum geht, Kleidung zu pflegen, denken die meisten Menschen an Waschen, Trocknen und Bügeln. Aber es gibt noch eine weitere Möglichkeit, um Kleidung in Schuss zu halten: WD-40! Das Kriechöl, das normalerweise verwendet wird, um quietschende Türen oder rostige Fahrradketten zum Laufen zu bringen, kann auch bei Textilien Wunder bewirken.

WD-40 – oder WD40, wie manche schreiben – ist ein vielseitiges Kriechöl, das in der Regel als Schmiermittel und Rostlöser verwendet wird. Doch auch bei der Pflege von Kleidungsstücken kann das Multifunktionsöl hilfreich sein.

1. Flecken entfernen mit WD-40

Hartnäckige Öl- und Fettflecken lassen sich mit WD-40 entfernen. Auch gegen andere Schmutzspuren auf der Kleidung kann das Multifunktionsöl helfen. Das feine Öl dringt tief in die Fasern ein und löst die Farbstoffe, ohne selbst Rückstände zu hinterlassen. 

Sprühe einfach eine kleine Menge auf den Fleck, lass das Öl einwirken und spüle es anschließend mit Waschmittel aus. 

Eine mit Ölflecken verschmutzte Hose und davor eine Dose WD-40.
Ölflecken mit WD-40 bekämpfen – das kann manches geliebte Kleidungsstück retten. (©AdobeStock) Foto: �lflecken mit WD-40 bek�mpfen � das kann manches geliebte Kleidungsst�ck retten. (�AdobeStock)

2. WD-40 als Imprägnierspray

Du kannst das Kriechöl auch dafür einsetzen, deine Lederschuhe oder Winterstiefel zu imprägnieren. Auch auf vielen anderen Textilien bildet es eine wasserabweisende Schutzschicht, die Regen und Feuchtigkeit abhält.

3. Kaugummi aus Kleidung entfernen

Wer sich schon einmal auf einen ausgespuckten Kaugummi gesetzt hat, weiß, wie fest dieser an der Kleidung klebt. WD-40 kann dir helfen, den Kaugummi aus dem Stoff zu lösen.

Lege das Kleidungsstück zunächst für einige Stunden in den Tiefkühlschrank. Danach sprühst du etwas Multifunktionsöl auf die Stelle und ziehst den harten Kaugummi ab. 

4. Klemmende Reißverschlüsse lockern

Zerre nie an einem klemmenden oder schwergängigen Reißverschluss herum. Er könnte sonst kaputtgehen. Nimm lieber das Kriechöl WD-40 zu Hilfe. Es schmiert den Reißverschluss, ohne zu fetten.

Hinweis zur Verwendung von WD-40 auf Kleidung

Achte darauf, dass du das Kriechöl nicht auf empfindlichen Stoffen wie Seide oder Satin anwendest. Außerdem solltest du grundsätzlich vorher an einer unauffälligen Stelle ausprobieren, ob sich deine Kleidung mit dem Kriechöl verträgt. 

Wie sich zeigt, ist WD-40 nicht nur für Scharniere und Fahrradketten geeignet. Es ist auch ein wahrer Alleskönner bei der Textilpflege.

Vorschaubild: ©AdobeStock (bearbeitet)