Veröffentlicht inLifehacks, Putzen & Ordnung

So entfernst du Schmutz und reinigst Wildleder

Wildleder reinigen: Wir zeigen dir, wie du Wildlederschuhe putzt und Flecken und Schmutz von anderen Produkten aus Rauleder entfernst

Rauleder
u00a9

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wildleder gilt als robustes und langlebiges Material – vorausgesetzt, man pflegt es gut. Wir zeigen dir, wie du deine Handtasche oder deine Schuhe aus Rauleder-Material reinigen kannst. Dabei musst du nicht in allen Fällen zu einem speziellen Wildlederreiniger greifen, sondern kannst mit Hausmitteln denselben Effekt erzielen und dabei sogar noch Geld sparen.

Grober Schmutz

Groben Schmutz lässt du am besten trocknen und entfernst ihn anschließend mit einer Handwaschbürste. Es gibt auch spezielle Raulederbürsten, welche sowohl groben als auch tiefersitzenden Schmutz entfernen.

Fettflecken

Fettflecken kannst du mithilfe von Speisestärke prima entfernen. Streue dazu die Stärke auf die betroffene Stelle und lass sie einige Minuten einwirken. Die Speisestärke hat dann das Fett aufgesogen und kann nun mit einer Bürste vorsichtig entfernt werden.

Tipp: Wenn du keine Speisestärke zur Hand hast, kannst du stattdessen auch neutrales Trockenshampoo oder Backpulver verwenden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Schneeränder

Stapfst du mit deinen Wildlederschuhen durch Schnee und gestreute Straßen, entstehen schnell unschöne weiße Ränder. Diese Flecken kannst du mit dem Saft einer rohen Zwiebel entfernen. Betupfe die betroffenen Stellen mit einer halbierten Zwiebel und lass den Bereich trocknen. Etwaige Rückstände kannst du danach wieder mit einer Bürste entfernen.

Hartnäckige Flecken

Haben die bisherigen Methoden nichts genützt, kannst du den Schmutz mit feinem Schmirgelpapier entfernen.

Achtung: Hierbei musst du sehr vorsichtig sein, sonst könnten Löcher im Material entstehen. Mit einer geeigneten Bürste kannst du das Wildleder am Ende wieder anrauen.

Große Flecken

Willst du großflächige Flecken entfernen oder die Schuhe oder Tasche einmal komplett säubern, kannst du dies mit Spülmittel tun. Gib dazu ein paar Tropfen Spülmittel in lauwarmes Wasser und wasche damit das Rauleder ab.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Trocknen

Um zu verhindern, dass nach dem Trocknen unschöne Wasserränder zurückbleiben, sollte das Rauleder mit Küchentüchern getrocknet werden. Wiederhole dies so oft, bis die Tücher keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen können. Damit die Schuhe ihre Form nicht verlieren, kannst du sie mit Zeitungspapier ausstopfen oder Schuhspanner einsetzen. Danach sollten sie zum Trocknen an einen kühlen Ort gestellt werden.

Achtung: Das Trocknen an der Heizung führt dazu, dass das Leder hart und ungeschmeidig wird.

Weitere Tipps für den Umgang mit Rauleder

  1. Kleidung aus Wildleder sollte nach dem Kauf unbedingt imprägniert werden. Die Imprägnierung schützt das Material vor Wasser, sodass du die Kleidungsstücke auch im Herbst und Winter bedenkenlos tragen kannst.
  2. Am besten bürstest du das Leder nach jedem Tragen grob aus, damit sich der Schmutz gar nicht erst im Material festsetzen kann.
  3. Kleidung aus Rauleder sollte niemals in der Waschmaschine gewaschen werden. Hier ist der Gang zu einer professionellen Reinigung unumgänglich, wenn man lange etwas von seinem Kleidungsstück haben möchte.
  4. Trägst du deine Tasche aus Wildleder nicht jeden Tag, solltest du sie in einem Stoffbeutel aufbewahren. Dieser schützt das Rauleder vor Staub und Verfärbung durch Sonneneinstrahlung.
  5. Leder hält, wie bereits erwähnt, bei guter Pflege jahrelang. Jedoch belasten die Herstellung und der Import die Umwelt, weil das Leder zumeist aus südamerikanischen Ländern stammt. Auch das damit einhergehende Tierleid ist nicht von der Hand zu weisen. Mittlerweile gibt es immer mehr qualitativ hochwertige Alternativen aus Kunstleder. Dieses ist oftmals sogar leichter zu pflegen.
Wildleder reinigen
©pixabay/Activedia Foto: �pixabay/Activedia

Rauleder ist etwas anspruchsvoller in der Pflege. Wenn man sich jedoch an diese Tipps hält, kann man eine lange Zeit von seinen liebsten Stücken profitieren.

Quellen: utopia, mybestbrands
Vorschaubild: ©pinterest/usatoday.com