Veröffentlicht inKüche, Lifehacks, Ratgeber

15 Geheimrezepte von Hobbyköchen

Die besten Geheimrezepte und kuriosesten Kochgeheimnisse von Hobbyköchen: Ob Kaffee im Schokokuchen oder Chili con Carne mit Zartbitterschokolade – hier ist alles dabei!

u00a9

Clevere Tricks und Ideen, um beim Kochen Zeit zu sparen und kreativ zu werden. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Es gibt Familienrezepte, die strenger gehütet werden als die Zutatenliste von Coca-Cola. Würde man diese Geheimnisse lüften, käme so manche Überraschung ans Licht. Aber was heißt hier „käme“? Schließlich gibt es Internetforen, in denen wirklich alles aufgedeckt wird.



15 tolle Geheimrezepte und kleine „Kochsünden“

Auf der Internet-Plattform Reddit hat ein Nutzer mit dem Namen „what_the_a“ eine Umfrage gestartet: „Was sind eure Geheimrezepte, die ihr niemandem verraten werdet?“ Von abgründigen Betrugsversuchen über lustige Offenbarungen bis hin zu fantastischen Kochtipps kam dabei einiges zusammen.

1. „Mein Mann sagt, dass er Knoblauch nicht ausstehen könne. Ich verwende davon immer eine große Menge, wenn ich koche. Er liebt es – und ich verrate es ihm einfach nicht …“

Foto: Pixabay
©Pixabay

2. „Ich reibe immer heimlich etwas Zartbitterschokolade in mein Chili con Carne. Die Gäste lieben es, aber pst!“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

3. „Vor Jahren habe ich meine Großmutter um ihr berühmtes Bananenpudding-Rezept angefleht und nun wollen alle, dass ich es mache. Das Rezept stammt von der Rückseite einer Kekspackung.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. „Wann immer ich irgendetwas mit Schokolade backe, füge ich ein wenig Kaffee hinzu. Das ist das Ausschlaggebende.“

Foto: Pixabay
©Pixabay

5. „Ich setze Thunfisch- oder Hähnchensalat mit Saure-Gurken-Wasser an. Das ergibt den richtigen Grad an Säure.“ 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. „Einmal arbeitete ich in einem Nobelrestaurant, das für seinen Käsekuchen berühmt war. Der bestand bloß aus mit Marshmallow-Creme vermischtem Frischkäse, der dann auf einem gekauften Keksboden verteilt wurde.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

7. „Immer braune Butter verwenden. Niemand nimmt sich je die Zeit für braune Butter.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

8. „Ich füge immer zerstampfte Anchovis oder Anchovispaste in Salatdressings, Pasta- und Bratensoßen. Niemand kann den Geschmack identifizieren, aber alle lieben ihn!“ 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

9. „Presse den Saft einer Zitrone in einen Topf mit Hühnersuppe. Das gibt dem Ganzen eine angenehme Frische.“

Foto: Pixabay
©Pixabay

10. „Ich gebe Salz in meine heiße Schokolade. Irgendwie macht es die schokoladiger. Alle sagen, meine heiße Schokolade sei die beste.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

11. „Ich verwende für alle Backwaren etwas Mandelextrakt (vor allem für Arme Ritter).“ 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

12. „Es ist nicht meine Schuld, aber alle denken, dass ich großartige selbstgemachte Brownies backen würde. Es ist eine Backmischung. Aber jetzt stecke ich schon zu tief drin. Ich kann es nicht mehr richtigstellen.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

13. „Etwas, das ich normalerweise niemandem verrate: Ich mache wirklich tolle Burger, aber mein Geheimnis besteht darin, dass ich kaum etwas mit ihnen anstelle. Ich verwende hochwertiges Hackfleisch, halte das Hackfleisch sehr kalt und salze es nur von außen, kurz bevor ich es anbrate. Und ich drücke eine Mulde in die Mitte, damit es sich nicht wölbt. Perfekte, saftige Burger, ohne viel Aufwand.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

14. „Zitronensäure im Brotteig. Schmeckt ein wenig sauer und lässt die Hefe ausflippen. Selbst schwere Teige gehen besser auf, als man es erwarten würde.“ 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

15. „Ich bin eigentlich nicht der Typ für solche Geheimnisse, aber wenn die Leute wüssten, wie oft ich Zimt verwende, hätten sie bestimmt Fragen. Ich verwende ihn für zahlreiche Gerichte, um eine gewisse Erdigkeit und Tiefe zu erzeugen. Aber stets in Mengen, in denen man den Zimt nicht herausschmeckt.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ist es moralisch vertretbar, Lob für eine Backmischung zu erhalten und danach einfach zu schweigen? Vielleicht. Die anderen Geheimrezepte hätten aber mit Sicherheit eine größere Bekanntheit verdient.

Clevere Küchentricks findest du auch in diesen Beiträgen:

Quelle: boredpanda 

Vorschaubilder: ©flickr/feministjulie ©flickr/Selena N. B. H.