Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lustig & Interessant, Psyche & Wohlbefinden, Unterhaltung

So berechnest du den Aszendenten zu deinem Sternzeichen

Wurdest du schon einmal nach deinem Aszendenten gefragt? Wir verraten dir, wie du ihn herausfinden kannst und was er für dein Leben bedeutet.

Eine Illustration der zwölf Sternzeichen.
u00a9 Gabriella88 - stock.adobe.com

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Fast jeder Mensch kennt sein Sternzeichen. Aber wie sieht es mit deinem Aszendenten aus? Astrologen sind sich sicher: Je mehr Informationen man über eine Geburt hat, desto besser kann man Charaktereigenschaften eines Menschen vorhersagen. Was genau der Aszendent ist und wie du ihn herausfinden kannst, erfährst du, wenn du weiterliest.

Aszendent herausfinden: wozu überhaupt?

Was bedeutet der Aszendent? Er gibt den östlichen Grad im Tierkreiszeichen am Tag deiner Geburt an. Alle zwei Stunden verändert sich die Horizontlinie und ein anderes Sternzeichen ist an ihr zu sehen. Der Aszendent ist sozusagen dein zweites Sternzeichen. Dein Sternzeichen und das Aszendent-Zeichen sind bei den meisten Menschen auch unterschiedlich.

Laut Astrologen wird der Aszendent mit steigendem Alter einer Person wichtiger als das Sternzeichen, in dem wir geboren wurden. Wie auch das Sternzeichen haben die Zeichen der Aszendenten ebenso Einfluss auf den Charakter eines Menschen.

Eine Illustration der zwölf Sternzeichen.
Kennst du deinen Aszendenten? Foto: Gabriella88 – stock.adobe.com

Wie viele Aszendenten gibt es?

Die Aszendenten bestehen aus den zwölf bekannten Tierkreiszeichen. Je nach Ort und Geburtszeitpunkt entsteht eine Kombination aus zwei Sternzeichen, wenn du deinen Aszendenten berechnest. Beispielsweise kannst du vom Sternzeichen Waage sein, aber den Aszendenten Fische habe.

Um deinen Aszendenten herauszufinden, brauchst du drei Informationen zu deiner Geburt. Frag hier deine Eltern oder schau in deiner Geburtskunde nach. Diese gibst du in einen Aszendent-Rechner ein.

Folgende Angaben solltest du zur Hand haben:

  • Geburtsdatum
  • Geburtszeit
  • Geburtsort

Auf der nächsten Seite erfährst du, welche Eigenschaften den verschiedenen Aszendenten zugewiesen werden.