Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Küche, Lifehacks

7 Verwendungsmöglichkeiten für Avocadokerne

Avocadokern essen und verwenden: In Avocadokernen sind viele wichtige Nährstoffe und
Vitamine enthalten. Lies hier, wie man sie nutzt.

©

Avocadokern essen? Ja! Die Avocado ist ein beliebtes „Superfood“ mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Viele Menschen vermuten diese vor allem im grünen Fruchtfleisch – der Avocadokern landet hingegen meist im Müll. 

Vor einigen Jahren fand man allerdings heraus, dass ausgerechnet im Kern der Avocado besonders viele Nährstoffe enthalten sind. Sollte man den Avocadokern also ebenfalls verspeisen? Welche Auswirkungen hätte das auf die Gesundheit?

Tipps und Wissenswertes für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Du hast beim Einkauf mal wieder ein Exemplar erwischt, dessen Kern viel größer ist als das Fruchtfleisch? Das ist im ersten Moment vielleicht ärgerlich, aber der Avocadokern enthält:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe (Kalium, Magnesium und Eisen)
  • Ballaststoffe
  • Aminosäuren
  • ungesättigte Fettsäuren
  • Bitterstoffe
  • sekundäre Pflanzenstoffe

Damit ist der Avocadokern viel zu schade für die Mülltonne. Am besten lassen sich die übrig gebliebenen Kerne in Pulverform weiterverarbeiten. Entferne hierfür die dunkle Haut des Kerns, schneide ihn in dünne Scheiben und lass diese austrocknen. Nach ein bis drei Tagen kannst du die Scheiben mit einem Mixer oder einer Küchenreibe zu Pulver verarbeiten. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Beachte: Das Pulver verfärbt sich durch den Kontakt mit der Luft und nimmt einen dunkelorangen bis leicht bräunlichen Farbton an. Du kannst den Avocadokern übrigens auch ungetrocknet zerreiben. Lass das Pulver in diesem Fall vor der Verwendung für einige Stunden austrocknen.

Das fertige Avocadokern-Pulver hat schließlich einen herben, leicht nussigen Geschmack. Verfeinere damit zum Beispiel dein Müsli oder einen Smoothie. Alternativ kannst du das Pulver auch rösten und einen Salat damit bestreuen. Ein halber Avocadokern ist dabei grundsätzlich eine empfehlenswerte Menge pro Portion.

Hier erfährst du sieben positive Auswirkungen des Avocadokern-Pulvers auf deine Gesundheit:

Eine aufgeschnittene Avocado mit einem großen Kern. – Avocadokern verwenden.
Avocadokern – vielseitig einsetzbar ©Pixabay/tookapic Foto: Avocadokern � vielseitig einsetzbar �Pixabay/tookapic

1. Immunsystem stärken

Das Immunsystem wird durch die wertvollen Inhaltsstoffe gestärkt und die Abwehrkräfte werden verbessert. Die zahlreichen Antioxidantien im Avocadokern schützen die Zellen nämlich vor freien Radikalen.

2. Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen

Im Avocadokern sind jede Menge Aminosäuren und Ballaststoffe enthalten. Diese helfen dabei, den Cholesterinspiegel zu senken. Vitamin E und Kalium unterstützen außerdem die Herzfunktion und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

3. Entzündungen lindern

Der Avocadokern wirkt entzündungshemmend und kann viele Krankheitsbeschwerden lindern oder deren Entstehung bereits im Ansatz verhindern. Besonders bei Arthritis wird dem Avocadokern eine gute Wirkung zugesprochen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Bakterien und Viren abwehren

Die Antioxidantien und die sekundären Pflanzenstoffe des Avocadokerns wirken hervorragend gegen Parasiten, Mikroben und Pilze. In exotischeren Gefilden schützt das Avocadokern-Pulver auch vor gefährlichen Gelbfieber-Moskitos.

5. Schnelle Hilfe bei Frauenbeschwerden

Bei Menstruationsbeschwerden und Schwangerschaftsübelkeit gelten sowohl der Avocadokern als auch das Fruchtfleisch als echter Geheimtipp.

©Getty Images

6. Auswirkungen auf den Verdauungstrakt

Bei Magenerkrankungen oder Entzündungen im Verdauungstrakt zeigen die Antioxidantien des Avocadokerns ihre Wirkung. Sie verhindern sowohl Erkrankungen durch Bakterien und Viren als auch die Bildung von Magengeschwüren. Des Weiteren kann das Pulver Durchfall lindern und andere Organe wie die Leber und die Galle in ihrer Funktion unterstützen.

7. Pflege für die Haare

Verrühre das Pulver eines Avocadokerns mit drei Esslöffeln Kokosöl und lass die Mischung einige Stunden ziehen. Massiere die Pflegekur in deine Haare ein und lass sie mindestens eine Stunde einwirken, bevor du sie mit klarem Wasser ausspülst. Die Kur macht dein Haar weich, elastischer und bringt es zum Glänzen.

Mögliche Risiken

Die positiven Auswirkungen des Avocadokerns auf den Körper klingen zunächst vielversprechend. Aufgrund der schlechten Ökobilanz der Avocado ist es zudem sinnvoll und lobenswert, alle Teile der Frucht zu verwenden. (Mehr zum durchaus ambivalenten Thema der Ökobilanz der Avocado erfährst du in diesem lesenswerten Artikel.)

Aber: Ob der Avocadokern auch negative Auswirkungen auf den Körper hat, ist bisher kaum erforscht. Langzeitstudien sind diesbezüglich noch nicht vorhanden. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Verbraucherschützer warnen außerdem eindringlich vor dem Bitterstoff „Persin“. Dieser ist übrigens nicht nur im Avocadokern, sondern auch im Fruchtfleisch enthalten. Für Tiere ist Persin hochgradig giftig, für Menschen hingegen in geringen Mengen unbedenklich. Daher gilt beim Avocadokern wie bei vielen anderen Dingen auch: Die Menge macht das Gift!

Einige schwören auf das Avocadokern-Pulver, andere raten von ihm ab. Hast du Avocadokerne schon mal weiterverwendet und dabei positive oder auch negative Auswirkungen festgestellt?

Weitere Tipps, um Lebensmittelreste weiterzuverwenden, findest du hier:

Quellen: smarticular, amasolis, utopia
Vorschaubild: ©Pixabay/tookapic