Veröffentlicht inDIY, Gesundheit & Beauty, Lifehacks, Schönheit

8 kinderleichte Tricks, um auf Fotos besser auszusehen

So schnell kann man fotogen werden! Hier findest du 8 kinderleichte Tricks, um auf Fotos besser auszusehen – ganz ohne Retusche.

Fotogen werden: 8 Tipps, um auf Fotos besser auszusehen.
u00a9 stock.adobe.com u2013 Prostock-studio

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Du fragst dich, wieso andere Menschen so fotogen sind, während du auf Fotos immer irgendwie komisch aussiehst? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich: Fotogen-Sein gibt es gar nicht! Es gibt nur diejenigen, die genau wissen, wie sie sich vor der Kamera präsentieren müssen, um auf Fotos besser auszusehen. Damit auch du in Zukunft zu dieser Kategorie Mensch gehörst, verraten wir dir 8 kinderleichte Tricks.

Fotogen werden: 8 Tipps, um auf Fotos besser auszusehen

1. Wirklich Lächeln

Der erste Trick ist zwar auf den ersten Blick sehr offensichtlich, aber er hat tatsächlich eine große Wirkung: Lächeln! Doch damit ist nicht dieses gezwungene Lächeln gemeint, welches wir sofort aufsetzen, wenn wir eine Kamera vor uns sehen, sondern ein wahrhaftiges Lächeln. Eines, bei dem die Augen förmlich mitstrahlen. Ein wahrhaftiges Lächeln wirkt automatisch schöner.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Dezentes Make-up

Make-up ist natürlich nicht jedermanns Sache und es sieht ohnehin jeder auch ohne Make-up wunderschön aus. Wer dem Ganzen jedoch noch eins draufsetzen möchte, kann mithilfe einer leicht deckenden Foundation seinen Teint ebenmäßiger erscheinen lassen und den Glanz mithilfe von Puder minimieren. So schaffst du beste Voraussetzungen für ein makelloses Porträtfoto – ganz ohne Photoshop.

Dezentes Make-up für ein Fotoshooting auftragen.
Foto: stock.adobe.com – mad_production

3. Vorteilhafte Kleidung

Auch die Kleidung spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, auf Fotos besser auszusehen. Dabei ist es wichtig, Kleidung auszuwählen, die der eigenen Körperform schmeichelt, statt Problemzonen zu betonen. Schwarze Kleidung macht dabei optisch schlanker und Braun- sowie Grüntöne unterstreichen den natürlichen Teint.

4. Schokoladenseite zeigen

Ein ganz einfacher Trick, um auf Fotos sofort besser auszusehen, ist es, sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen. Um herauszufinden, welche deine Schokoladenseite ist, kannst du vor dem Fotoshooting selbst die Kamera zur Hand nehmen und dich aus unterschiedlichen Winkeln fotografieren. So findest du ganz sicher heraus, welchen Winkel du nutzen kannst, um deine schönste Seite zum Vorschein zu bringen.

Fotogen werden: 8 Tipps, um auf Fotos besser auszusehen.
Foto: stock.adobe.com – Prostock-studio

5. Kopf- & Körperhaltung

Mit einer unvorteilhaften Kopf- oder Körperhaltung kann man das ein oder andere Foto schnell ruinieren. Damit das nicht passiert, ist es wichtig, herauszufinden, welche Haltung eine besonders schmeichelnde Wirkung auf deinen Körper hat. Einen Arm vom Körper abzuheben, kann bereits reichen, um deinen Oberarm um einige Zentimeter schlanker aussehen zu lassen. Auch ein ausgestrecktes Bein lässt dich optisch schlanker und sogar größer erscheinen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

6. Geöffneter Mund

Dieser Trick klingt im ersten Moment etwas schräg, doch es funktioniert: Atme während des Fotoshootings durch den Mund. Hebe dabei deinen Kopf leicht an und schiebe dein Kinn etwas nach vorne. So garantierst du einen entspannten Blick!

Fotogen werden: Frau lächelt auf einem Foto.
Foto: IMAGO / ZUMA Wire

7. Licht

Nicht nur mit Winkeln und Körperhaltungen kann man spielen, um besser auszusehen, sondern auch mit dem Licht. Indirektes Licht eignet sich dabei am besten! Und egal, wie sonnig es ist: Fotografiere stets mit Blitz, denn das kaschiert dunkle Augenschatten.

8. Abstand zum Fotografen

Um auf Fotos automatisch besser auszusehen, ist es zudem notwendig, einen gewissen Abstand zum Fotografen zu halten. Dabei wird ein Abstand von circa zwei Metern empfohlen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Fotoshooting.
Foto: IMAGO / Sven Simon

Wie du siehst, wird niemand fotogen geboren. Auch die größten Supermodels nutzen viele verschiedene Tipps und Tricks, um auf Fotos noch besser auszusehen. Denn letztendlich ist die Fotografie eine Kunst – und da ist ja bekanntlich noch kein Meister vom Himmel gefallen! Doch da du nun weißt, welche kleinen Tricks du anwenden kannst, bist du der „Meisterprüfung“ einen ganzen Schritt nähergekommen. Der nächsten Momentaufnahme steht also nichts mehr im Wege!

Hier findest du weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Quelle: jolie
Vorschaubilder: ©stock.adobe.com – Prostock-studio ©pinterest/didyouknowfacts