Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks

Mit WD-40 saubere Hände in Sekunden

Du hast gestrichen und deine Finger sehen bunter aus als die Wand selbst? Kein Problem: Mit WD-40 wird alles in Sekunden sauber.

©

DIY- und Upcycling-Freunde, aufgepasst: Hier sind Ideen zum Möbel-Selberbauen. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Die Hände nach dem Renovieren sauber zu bekommen, kann manchmal eine Herausforderung sein, besonders wenn Farbreste oder Öl an ihnen haften. Viele Menschen greifen in solchen Fällen zu handelsüblichen Seifen oder Reinigern und schrubben wie verrückt. Hast du stattdessen schon einmal daran gedacht, deine Hände mit WD-40 zu reinigen?

WD-40 ist ein bekanntes Schmiermittel und ein bewährter Rostlöser. Es wird seit Jahrzehnten in Werkstätten und Haushalten verwendet. WD-40 besteht aus einer Mischung aus Mineralöl, Kohlenwasserstoffen und anderen chemischen Zusätzen. Aber es ist auch überraschend effektiv bei der Reinigung der Hände.

Viele Menschen bevorzugen die Verwendung von WD-40, um ihre Hände zu reinigen, weil es schnell und einfach zu verwenden ist und für eine tiefgehende Reinigung sorgt. Außerdem enthält es kein Wasser und trocknet die Haut nicht aus, was bei der Verwendung von starken Seifen oder anderen Reinigern der Fall sein kann.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Um deine Hände mit dem Kriechöl zu reinigen, beginnst du damit, eine kleine Menge auf die Handflächen zu sprühen oder zu gießen. Verreibe das Öl gut, damit es sich auf der gesamten Oberfläche deiner Hände verteilt. Konzentriere dich dabei auf besonders schmutzige Stellen wie Fingerkuppen oder Nagelbetten.

Sobald das WD-40 aufgetragen ist, wirst du sehen, wie sich der Schmutz von allein löst. Nun kannst du den Rest mit Wasser abspülen und anschließend noch einmal mit normaler Seife nachwaschen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Was du bei WD-40 beachten solltest

Es ist wichtig, dass du WD-40 nicht als Ersatz für regelmäßiges Händewaschen verwendest, insbesondere wenn du mit schädlichen Chemikalien oder anderen Substanzen in Kontakt gekommen bist. Sollte das Mittel in deine Augen oder den Mund gelangen, suche schnell einen Arzt auf.

Achtung: WD-40 auf keinen Fall bei Kindern anwenden!

Insgesamt ist die Verwendung von WD-40 zur Reinigung der Hände eine schnelle und effektive Methode, um Farbe und Öl zu entfernen. Es ist auch eine praktische Option, wenn bei stark ölverschmutzten Händen, z.B. bei einer Autopanne, unterwegs kein Zugang zu Seife oder Wasser möglich ist.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wenn du an der Hand nur leichte Verschmutzungen hast, solltest du aber immer auf herkömmliche Fettlöser wie Wasser und Seife zurückgreifen. Wenn es mal schnell und besonders effektiv sein soll, kannst du aber das Wundermittel WD-40 verwenden.

Quelle: ©Youtube/BillEaglerunner
Vorschaubild: ©Flickr/NinaH