Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lifehacks, Ratgeber

4 Styling-Tipps, um mit Ü50 jünger auszusehen

Alt aussehen möchte niemand. Deshalb gibt es hier 4 Styling-Tipps für Frauen, die einen jünger und frischer aussehen lassen.

u00a9

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Alt aussehen möchte niemand. Erst recht nicht älter, als man ist. Es gibt jedoch viele Styling-Fallen, in die man tappen kann, die einen älter erscheinen lassen und so manches Fältchen nicht nur nicht kaschieren, sondern sogar noch betonen. Daher ist es ratsam, ein paar Styling-Tipps zu beachten, damit gewisse Fehler erst gar nicht passieren.

Wer sich jetzt fragt, was genau man denn tun kann, um sich mit nur wenigen Handgriffen um Jahre zu verjüngen, der sollte die folgenden Tipps des Ü50-Models Renate Zott aufmerksam lesen. Von Frisur bis hin zur Kleiderwahl gibt es viele einfache Tipps, die man problemlos umsetzen kann:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

1. Hautpflege

Um Falten im Gesicht so lange wie möglich im Zaum zu halten, muss man auf die richtige Hautpflege achten. Hierbei ist es besonders wichtig, seine Haut immer mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen und Pickeln und anderen Unreinheiten entgegenzuwirken

Eine Wunderwaffe hierfür ist die Bananenschale. Einfach für 10 Minuten leicht auf die gereinigte Gesichtshaut reiben, 20 Minuten einwirken lassen, wieder abspülen und fertig. Diese Prozedur sollte man gerade bei sehr trockener oder stark zu Unreinheiten neigender Haut zwei- bis dreimal am Tag wiederholen, bis sich das Hautbild verbessert hat.

©Media Partisans

2. Make-up

Gerade beim Make-up sollte man darauf achten, zu hellen oder rosigen Farben zu greifen. Die derzeitigen Trends – Nude-Töne oder matte Lippenstifte – lassen einen älter und den Teint fahler wirken. Wer sich also jung und frisch zeigen will, der sollte eher auf die Klassiker wie roséfarbene Lippenstifte setzen.

Wer es allerdings doch etwas knalliger mag, sollte satte Rot-Töne verwenden, denn diese verschärfen die Lippenkonturen, die im Alter nachlassen, und sorgen so für mehr Kontrast im Gesicht. Studien haben gezeigt, dass gerade dieser Effekt einen jünger aussehen lässt.

Auch beim Lidschatten und dem Concealer muss man aufpassen, da sich beide gerne in den kleinen Falten ansammeln und diese so eher noch hervorheben, anstatt sie zu kaschieren.

© Pixabay

3. Frisur

Bei der Frisur ist es wichtig, den passenden Stil für das eigene Gesicht zu finden. Auch wenn es oft heißt, dass kurze Haare ab 40 besonders schmeicheln, muss das nicht für jede Frau stimmen. Wer lieber lange Haare mag, kann diese wunderbar offen oder auch als hochgebundenen Pferdeschwanz oder Dutt tragen.
Was jedoch älter wirken lässt, sind sehr strenge Looks: glatte, vielleicht mit Gel zurückgenommene Haare. Das Gleiche gilt für Dutts, die im Nacken zusammengebunden werden. Keine Frage, dass es für solche Frisuren die perfekten Anlässe gibt und sie einigen Frauen gut stehen. Die Faustregel ist jedoch: Für ein jüngeres Erscheinungsbild sind lockere Frisuren von Vorteil.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Kleidung

Bei der Kleiderwahl kann man ebenfalls ganz leicht ein paar Jahre wegschummeln, indem man zum Beispiel eher auf kräftige Farben setzt, anstatt Schwarz oder andere gedeckte Farben zu wählen. Auch einzelne Farbakzente oder Muster haben bereits einen richtigen Anti-Aging-Effekt und wirken verjüngend. Wem es dabei zu bunt wird, kann den verjüngenden Effekt auch mit einem gekonnten Stilbruch erzeugen, wie zum Beispiel der Kombination von Boyfriend-Jeans mit High Heels. 

Was man vermeiden sollte, sind zu große, weite Kleider, die einen oft unförmig und älter aussehen lassen. Lieber ein lockeres Teil mit einem engen Gegenpart kombinieren, also eine weite Hose mit einem figurbetonten Oberteil.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Mit diesen einfach Tipps ist es wirklich gar nicht schwer, ein paar Jahre jünger auszusehen. Die üblichen Styling-Fehler, durch die man älter wirkt, kann man so auf jeden Fall vermeiden.

Quellen: bildderfrau, gofeminin
Vorschaubild: © Media Partisans