Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Ratgeber, Schönheit

So kombinierst du passende Schuhe und Kleider

Kleid und Schuhe kombinieren: Wir zeigen Stylingtipps, um die passenden Schuhe mit deinem Kleid zu kombinieren. Ob flache oder hochhackige Schuhe – für alle ist etwas dabei

Weiße Sneaker
u00a9

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wer kennt es nicht: Man kauft ein neues Kleid, stellt zuhause aber fest, dass man gar nicht die dazu passenden Schuhe hat. Aber jedes Mal neue Schuhe zu kaufen, kann ja auch nicht die Lösung sein. Besser, du liest schnell weiter, denn wir zeigen dir, welche Schuhe du mit welchem Kleid kombinieren kannst.

Hinweis: Natürlich kannst du anziehen, was du möchtest und was dir gefällt. Der Artikel soll lediglich als „Starthilfe“ dienen, damit du deinen eigenen Stil findest.

Wieso muss es immer ein anderer Schuh sein?

Generell kann man sagen, dass der Anlass den Schuh bestimmt. Nur die wenigsten würden wohl auf einer Hochzeit abgenutzte Sneaker tragen. Und Sandalen passen auch nicht so recht in ein Business-Meeting. Daher kommt es immer auf die jeweilige Situation und – insbesondere auf der Arbeit – auf einen eventuellen Dresscode an, um die Frage zu beantworten, welchen Schuh du zu deinem Kleid tragen solltest.

Im Folgenden geben wir dir ein paar Stylingtipps, die du als Orientierung im Kopf behalten kannst, wenn du das nächste Mal unsicher bist, mit welchen Schuhen du dein Kleid kombinieren sollst.

Pumps

Trägst du gern geschlossene Schuhe mit Absatz? Dann hast du es leicht. Denn einfarbige Schuhe passen zu fast jedem Kleid. Wenn es auf deiner Arbeit einen Dresscode gibt, machst du mit diesen Schuhen nichts falsch. Trägst du ein Kleid, das mindestens bis über das Knie reicht, solltest du zu einem offiziellen Termin auf jeden Fall hohe Schuhe tragen, um das Bein optisch zu strecken. Freilich musst du nicht auf Neun-Zentimeter-Heels um dein Leben fürchten, sondern kannst auf mittelhohe Pumps zurückgreifen. Trägst du lieber flache Schuhe, kannst du dich auch für nicht minder schicke Ballerinas entscheiden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Sneaker

Sneaker bzw. Turnschuhe hat jeder in seinem Kleiderschrank. In einer Studie gaben 71 % der Befragten an, Turnschuhe zu besitzen. Vor allem Personen über 40 bestätigten, sie auch im Alltag – also außerhalb einer sportlichen Betätigung – zu tragen.

Früher galt es als No-Go, Turnschuhe mit einem Kleid zu kombinieren. Mittlerweile ist es aber sehr verbreitet, ein schönes Kleid und stabiles Schuhwerk gleichzeitig zu tragen. Kurze Kleider solltest du mit Sneakern kombinieren, die eine hohe Sohle haben. Sonst kann es sein, dass deine Beine gestaucht aussehen.

Wenn du im Winter ein Kleid und eine Strumpfhose trägst, solltest du darauf achten, dass Schuhe und Strumpfhose keinen allzu großen Kontrast bilden. Also lieber weiße Sneaker zu beiger Strumpfhose und schwarze Turnschuhe zu schwarzer Strumpfhose tragen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Stiefel und Stiefeletten

Die perfekte Kombi für den Herbst oder den Frühling: ein langes Kleid, kombiniert mit Stiefeln. Overknees passen vor allem zu Strickkleidern und geben dem Outfit einen romantischen Touch. Mit Stiefeletten zum Kleid kreierst du eher ein rockiges Outfit. Das Schöne: Du kannst dich je nach Vorliebe für oder gegen einen Schuh mit Absatz entscheiden und siehst immer stylisch aus.

Eine Frau läuft eine Straße entlang. Sie trägt ein beiges Strickkleid und dunkelbraune Overknee-Stiefel mit einem dünnen Absatz.
©pixabay/Surprising_Shots Foto: �pixabay/Surprising_Shots

Sandalen

Während Turnschuhe und Stiefel eher etwas für den Alltag sind, können Sandalen und Riemchen-Heels auch zu festlicheren Anlässen getragen werden. Wer keinen Absatz tragen möchte, kann auf flache Sandalen zurückgreifen. Die Hauptsache ist, dass der Schuh im Sommer nicht zu klobig und warm ist.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Welche Farben kombiniere ich am besten mit dem Kleid?

Schwarz und Braun sind nicht ohne Grund Klassiker. Sie passen zu den meisten Kleidern. Auch Nude- und Naturtöne lassen sich gut kombinieren. Schwierig wird es bei Musterungen und sehr grellen Tönen. In diesen Fällen solltest du überprüfen, welche Farben sich beispielsweise in dem Stoff des Kleides wiederfinden. Andererseits können leuchtende Nuancen ein sonst eher dunkel gehaltenes Outfit aufwerten.

Mit diesen Stylingtipps wirst du ab jetzt beim nächsten Blick in deinen Kleiderschrank keine Panik mehr bekommen. Welche Schuhe trägst du am liebsten zu deinen Kleidern?

Quellen: desired, sg-stilberatung
Vorschaubilder: ©flickr/Flavia ©pixabay/Surprising_Shots