Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Gesundheit & Fitness, Ratgeber

Mit diesen 10 kuriosen Tricks schläfst du schneller ein

Wenn Schlaflosigkeit und Einschlafprobleme einen um den Schlaf bringen, müssen kuriose und doch einfache Tricks her – wie diese hier.

Frau liegt im Bett und hat Socken an.
u00a9 Boy_Anupong via Getty Images

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Wer kennt das nicht? Man liegt im Bett und versucht krampfhaft einzuschlafen. Und es will einfach nicht klappen! Als wäre diese Situation nicht schon nervig genug, stresst einen der Gedanke an die verbleibenden Stunden Schlaf noch mehr und das gewünschte Zufallen der Augen rückt in immer weitere Ferne. Wenn Schäfchenzählen und ständiges Sich-Drehen nichts helfen, muss man eben zu drastischeren Mitteln greifen, die im Endeffekt gar nicht so drastisch sein müssen! Das kannst du tun, wenn du Probleme beim Einschlafen hast.

Probleme beim Einschlafen? Das kannst du dagegen tun

Die folgenden, kuriosen und ganz einfachen Tricks lassen dich in Zukunft schneller einschlafen.

1. Socken tragen

Das Erwärmen kalter Füße bewirkt eine sogenannte Vasodilatation – eine Erweiterung der Blutgefäße –, die dem Gehirn signalisiert, dass es Zeit zum Schlafengehen ist. Nachdem sich die Blutgefäße in den Händen und Füßen geöffnet haben, wird die Wärme im ganzen Körper neu verteilt, um sich auf den Schlaf vorzubereiten.

Frau liegt im Bett und hat Socken an.
Socken können dabei helfen, besser einzuschlafen. Foto: Boy_Anupong via Getty Images

2. Den Raum kühl halten

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass auch Babys besser schlafen, wenn die Temperatur im Raum zwischen 18° C und 21° C liegt. Das mag etwas kühl klingen, aber man kann sich ja schließlich unter eine warme Decke kuscheln!

3. Bildschirme meiden

Bildschirme machen zwar müde, halten aber das Gehirn aktiv. Das ist der Grund, warum man sie vor dem Schlafen meiden sollte.

Smartphone im Bett
Wenn du Probleme beim Einschlafen hast, solltest du das Smartphone abends ausschalten. Foto: IMAGO / ingimage

4. Gesicht mit kaltem Wasser waschen

Wäscht man sich vor dem Schlafengehen das Gesicht mit kaltem Wasser, wird es einen nicht wie erwartet wachrütteln, sondern stattdessen ein Phänomen auslösen, das wie der sogenannte Tauchreflex funktioniert: Dieser senkt die Herzfrequenz und den Blutdruck und reduziert den Sauerstoffverbrauch auf die lebensnotwendigen Organe, was auch in der Hinsicht funktioniert, dass es einen auf einen tiefen und festen Schlaf vorbereitet.

5. Den Tag Revue passieren lassen

Ein weiterer Trick, den man anwenden kann, um schneller einzuschlafen, ist, den Tag im Kopf noch einmal durchzuspielen. Dabei soll man versuchen, an die banalsten Dinge zu denken, die man getan hat. Dieser Trick soll helfen, sich zu entspannen und den Geist von Sorgen zu befreien.

Mann liegt im Bett
Foto: IMAGO / PhotoAlto

6. Versuchen, wach zu bleiben

Um schneller einzuschlafen, muss man versuchen, wach zu bleiben. Dieser Trick wirkt zuerst skurril, aber er funktioniert! Eine Studie zeigt: Wenn man dem Gehirn signalisiert, dass man nicht schlafen will, dann interpretiert es diese Bitte genau umgekehrt – es handelt sich hierbei um „umgekehrte Psychologie“.

7. Lesen

Statt Fernsehen zu schauen, empfiehlt es sich, vor dem Schlafengehen zu lesen. Der wahre Trick dabei ist natürlich, ein langweiliges Buch zu lesen. Das hilft mit Sicherheit beim Einschlafen!

Junger Mann liest ein Buch im Bett.
Wenn du Probleme beim Einschlafen hast, kann es helfen, abends ein Buch zu lesen. Foto: IMAGO / Westend61

8. Milch mit Honig trinken

Ein altbewährtes Mittel gegen Schlaflosigkeit und Einschlafprobleme ist ein Glas Milch mit Honig. Allerdings sollte man bei diesem Trick darauf achten, die Milch mit Honig nicht direkt vor dem Zubettgehen zu trinken, sondern circa eine halbe Stunde vorher.

9. Die Zehen bewegen

Der Trick ist es, die Zehen abwechselnd anzuspannen, zu entspannen und dabei jedes Mal bis 10 zu zählen, danach soll man versuchen einzuschlafen. Die ganze Anspannung im Körper sollte dadurch verschwinden. Dies ist Teil einer sehr bekannten Technik, die zur Bekämpfung von Schlaflosigkeit eingesetzt wird, der sogenannten progressiven Muskelentspannung.

Füße aus der Decke herausstrecken.
Das kannst du tun, wenn du Probleme beim Einschlafen hast. Foto: IMAGO / Bihlmayerfotografie

10. Diätkäse essen

Fettreicher Käse spät in der Nacht gilt bekanntlich als nicht empfehlenswert, weshalb der Gedanke naheliegt, dass fettarmer Käse den gegenteiligen Effekt haben könnte. Er ist reich an Tryptophan, einer Aminosäure, die als Schlafhilfe gilt.

Lass die Schäfchen also Schäfchen sein und probiere einen dieser vielleicht etwas kuriosen, aber einfachen und erfolgversprechenden Tricks bei Einschlafproblemen und Schlaflosigkeit aus.

Weitere Artikel zum Thema Schlafen:

Quelle: brightside
Vorschaubild: ©Boy_Anupong via Getty Images