Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Ratgeber

Darum solltest du immer mit einer Schlafmaske schlafen

Schläfst du mit Schlafmaske? Wir erklären dir, wieso du von nun an eine Schlafbrille im Bett tragen solltest.

u00a9 Die Studie stellt fest: Schlafmasken machen in gewisser Weise schlau.(u00a9Syda Productions u2013 stock.adobe.com)

Spannende Themen und Wissenswertes mit Aha-Effekt. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Im Frühling und Sommer wird es früh hell. Wer keine Möglichkeit hat, sein Schlafzimmer abzudunkeln, der wird viel zu früh aus dem Schlaf geholt. Eine Schlafbrille kann Abhilfe schaffen. Wieso das eine besonders gute Idee ist, erklärt eine Studie des Cardiff University Brain Research Imaging Centre. Denn die Forscher behaupten, dass Schlaf mit einer Schlafmaske schlau macht. Wir erklären dir, was hinter dieser Aussage steckt.

Studie: Jede Nacht mit Schlafbrille

In der Studie wurde das Schlafverhalten von etwa 100 Menschen zwischen 18 und 35 Jahren untersucht. Dabei wurden die Personen gebeten, eine Woche lang jede Nacht eine Schlafbrille zu tragen. „Wir waren neugierig, ob das Tragen einer Augenmaske eine einfache Lösung sein könnte, Lichteinflüsse zu blockieren“, so Studienleiterin Dr. Viviana Greco. Schließlich ist bereits bewiesen, dassall tägliche Reize wie Sonnenlicht oder das Licht elektronischer Geräte uns vom Schlafen abhalten bzw. unsere Schlafqualität beeinflussen.

„Lichteinflüsse gibt es eine ganze Menge – wenn der Mond durchs Fenster reinscheint oder draußen ein Auto vorbeifährt. Aber es kann auch eine Zimmerbeleuchtung sein – allein das kann den Schlaf leicht beeinträchtigen.“

Schlafexperte Dr. Martin Schlott

Lesetipp: Diese Änderungen im Schlafzimmer machen einen Riesenunterschied. Nr. 8 ist so einfach wie genial.

Das Ergebnis: Schlafmaske nicht vergessen

Und die Ergebnisse bestätigten die Theorien der Forschenden: Die Studienteilnehmenden, die jede Nacht eine Schlafbrille trugen, wachten morgens ausgeruhter aus. Außerdem schnitten sie in verschiedenen Tests besser ab als die Kontrollgruppe: „Unsere Ergebnisse sprechen für verbesserte Reaktionszeiten und eine verbesserte Gedächtnisleistung.“

Aber machen Schlafmasken wirklich schlau oder was steckt hinter den Ergebnissen? Die einfache, wie auch logische Erklärung: Personen, die eine Schlafbrille tragen, verbringen während ihres Schlafzyklus‘ mehr Zeit im Tiefschlaf. In dieser Phase sind wir am entspanntesten und nehmen unsere Umgebung kaum wahr. Sie ist also die wichtigste Phase für unsere (nächtliche) Regeneration. So wird in dieser Phase die Zellerneuerung und Stärkung des Immunsystems angeregt. Ausreichend Tiefschlaf ist also äußerst wichtig, damit unser Körper funktioniert.

Eine Frau liegt im Bett mit blauer Bettwäsche und trägt eine Schlafbrille.
Die Studie stellt fest: Schlafmasken machen in gewisser Weise schlau.
(©Syda Productions – stock.adobe.com) Foto: Die Studie stellt fest: Schlafmasken machen in gewisser Weise schlau.(©Syda Productions – stock.adobe.com)

Empfehlung: Schlafbrille

Wer sich morgens nicht ausreichend ausgeruht fühlt oder bei wem eine Prüfung ansteht, sollte unbedingt mit einer Schlafbrille schlafen. Dabei sei es laut den Forschenden egal, aus welchem Material diese ist. Wichtig sei nur, dass die Schlafmaske nicht lichtdurchlässig sei und nicht unangenehm auf die Augen drücke.

Wer hätte gedacht, dass eine Schlafmaske einen solchen Unterschied in der Schlafqualität machen kann. Trägst du bereits eine beim Schlafen?

Quellen: pubmed, fitbook, brigitte, schlaraffia, br
Vorschaubild: ©Syda Productions – stock.adobe.com