Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Küche, Lifestyle, Lustig & Interessant, Ratgeber

Diese Speisen solltest du im Restaurant nicht bestellen

Ein Restaurantbesuch kann unangenehme Folgen haben. Chefköche verraten deshalb, welche Gerichte du im Restaurant nicht bestellen solltest, obwohl sie auf der Karte stehen.

©

Tricks und Lifehacks, die das Leben leichter machen, erwünscht? Bitte sehr! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Ein Restaurantbesuch kann äußerst unangenehme Folgen haben. Unter welchen Bedingungen die Speisen zubereitet und ob wirklich frische Zutaten verwendet werden, kann man meist nur erahnen. Bekannte Chefköche haben nun verraten, welche Gerichte sie im Restaurant auf keinen Fall bestellen würden.

Chefköche verraten, welche Speisen du im Restaurant nicht bestellen solltest

Ob Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan – die meisten Restaurants bieten ihren Gästen heutzutage eine umfangreiche Speisekarte. Einige Dinge solltest du trotzdem nicht bestellen, obwohl sie auf der Speisekarte stehen. Bekannte Chefköche haben nun verraten, von welchen Gerichten du besser die Finger lassen solltest und worauf du bei einem Restaurantbesuch sonst noch achten musst.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

1. Gut durchgebratenes Fleisch

James Briscione vom Institute of Culinary empfiehlt, bei einem Restaurantbesuch kein gut durchgebratenes Fleisch zu bestellen. Hier würden sich die Köche bei der Zubereitung nämlich nicht allzu viel Mühe geben. Meistens würden außerdem die schlechteren (z.B. dünnere oder härtere) Fleischstücke hierfür aufgehoben und verwendet.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Wochentag bei Fischgerichten beachten

Gerichte mit Fisch und Meeresfrüchten solltest du am Wochenanfang besser vermeiden. Viele Restaurants erhalten ihre bestellten Lebensmittel nämlich bereits am Donnerstag, damit sie für den Hochbetrieb am Wochenende noch frisch sind. Am Wochenanfang könnten Meeresfrüchte und Fisch also schon etwas älter sein. Die neue Ware für den Rest der Woche kommt meist erst am Dienstag.

3. Vorsicht bei Tageskarten

Bei Spezialgerichten und Tageskarten kommt es immer auf das jeweilige Restaurant an. Silvia Barban ist Chefköchin in einem Sternerestaurant in Brooklyn. Sie verrät, dass die Spezialgerichte durchaus das frischeste und leckerste Essen sein können. Manche Restaurants nutzen die Tageskarte bzw. die Tagesgerichte aber auch als Notlösung, um die Kühlschränke zu leeren. Hier ist also Vorsicht geboten.

Ein Bild, das mithilfe einer künstlichen Intelligenz erstellt wurde, zeigt zwei Chefköche vor einem Kochtopf. Diese Gerichte solltest du in einem Restaurant besser nicht bestellen.
©MediaPartisans via DreamStudio Foto: �MediaPartisans via DreamStudio

4. Miesmuscheln vermeiden

Mary Dumont, ebenfalls eine hoch angesehene Köchin, würde sich in einem Restaurant niemals Miesmuscheln bestellen. Trotz achtsamer Zubereitung kann bereits eine einzige schlechte Muschel den Magen erheblich verderben. Auch der bereits verstorbene Koch Anthony Bourdain hat in seinem Buch „Geständnisse eines Küchenchefs: Was Sie über Restaurants nie wissen wollten“ verraten, dass er Miesmuscheln nur bestellen würde, wenn er den Koch persönlich kennt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Gerichte mit Trüffelöl

Fleischexperte Briscione empfiehlt außerdem, niemals Gerichte mit Trüffelöl zu bestellen. Anstelle von echtem Trüffelöl würden nämlich meist günstige Chemikalien verwendet, die nach Trüffeln riechen und schmecken sollen. Die Speisen werden dann trotzdem vergleichsweise teuer verkauft.

6. Teure Gourmet-Burger

Briscione rät übrigens auch davon ab, im Restaurant ausgefallene und dementsprechend teure Gourmet-Burger zu bestellen. Laut Aussage des Chefkochs gibt es keinen Grund, für einen Hamburger mehr als 20 Dollar zu bezahlen. Das wäre bei uns in Deutschland ohnehin ein viel zu hoher Preis.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Aussagen der Chefköche sind sicherlich nicht allgemeingültig. Sieh sie einfach als gut gemeinte Hinweise und erkundige dich beim Bestellen dieser Speisen zunächst nach den Lieferzeiten und der Zubereitung. Aber selbst ohne diese Gerichte ist die Auswahl in den meisten Restaurants noch groß genug. Wenn du außerdem darauf achtest, ein Restaurant auszuwählen, das einen guten Ruf hat, bist du garantiert auf der sicheren Seite.

Weitere Tipps für den nächsten Restaurantbesuch findest du hier:

Quelle: focus
Vorschaubild: ©MediaPartisans via DreamStudio