Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Putzen & Ordnung, Ratgeber

Urin aus Teppich entfernen: 4 Tipps zur Geruchsbeseitigung

Wer Haustiere hat, kennt das Problem von Urinflecken auf Möbeln, Kleidung oder Böden. Um Urin aus dem Teppich zu entfernen und den Geruch zu beseitigen, eignen sich diese Hausmittel.

4 Hausmittel, um Urin von Haustieren aus Teppich zu entfernen

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Haustiere bereichern das Leben ungemein. Leider hinterlassen sie zum Leidwesen von Herrchen oder Frauchen manchmal ungewollte Spuren in der Wohnung. Egal, ob Hund, Katze oder Meerschweinchen – ist das Malheur erst geschehen, sollte schnell gehandelt werden.



Diese 4 Hausmittel helfen, Urinflecken von Teppichen und anderen Oberflächen zu beseitigen und schlechte Gerüche zu vertreiben:

Sofortmaßnahmen

Frische und noch nasse Urinflecken solltest du mithilfe von Zeitungspapier oder Küchentüchern sofort abdecken, um dadurch so viel Flüssigkeit wie möglich aufzusaugen.

Streue anschließend Salz, Reis oder Katzenstreu auf den Fleck und entferne das Mittel der Wahl nach etwa 10 Minuten mit einem feuchten Lappen. So saugst du zusätzlich Flüssigkeit auf, die bereits tiefer in den Teppich gedrungen ist.

Tipp: Setze hierbei auf feuchte Tücher, denn sie nehmen den Urin besser aus dem Teppich auf, da ihre Fasern durch die Feuchtigkeit bereits gelockert sind.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Hausmittel gegen Flecken und Uringeruch

Hast du den meisten Urin aufgenommen, gilt es nun, dessen Geruch zu beseitigen. Dafür ist es wichtig, den Teppich an der betroffenen Stelle ordentlich anzufeuchten. Wer keinen speziellen Reiniger zur Hand hat, kann sich mit folgenden Hausmitteln behelfen:

1. Natron

Natron kann beim Entfernen von Uringeruch wahre Wunder bewirken, denn es neutralisiert Gerüche. Wasche den Fleck zunächst mit etwas Wasser und Spülmittel aus dem Teppich und gib danach etwas Natron auf die Stelle. Je nach Menge des Urins sollte das Natron bis zu mehrere Stunden einwirken. Wasche es anschließend mit Wasser weg. Bei kleinen Flecken kann eine Reinigungspaste aus Natron und Wasser hergestellt und der Teppich damit gereinigt werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. Essig

Mische Essig und Wasser zu gleichen Teilen und tränke damit ein Tuch oder einen Lappen. Tupfe nun den Urinfleck ab und wasche ihn aus dem Teppich. Damit später keine Ränder zu sehen sind, solltest du mit destilliertem Wasser nachwischen und den Teppich gut trocknen lassen.

3. Waschmittel

Waschmittel macht nicht nur deine Wäsche sauber, sondern kann auch zur Reinigung von Teppichen und Polstern eingesetzt werden. Mische dafür etwas Waschmittel mit Wasser und reibe die Mischung auf den Urinfleck. Achte darauf, dass es nicht zu sehr schäumt. Wasche den Teppich danach gründlich mit Wasser ab.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Alkohol

Hast du keines der genannten Hausmittel zur Hand, kann auch Wodka helfen. Verwende ihn als Putzmittel und wasche ihn anschließend mit Wasser aus dem Teppich.

Spezielle Teppichreiniger

Bei starkem Geruch oder großen Flecken kann es hilfreich sein, zu speziellen Reinigern aus dem Handel zu greifen. Dazu zählen Schaumreiniger für Teppiche und spezielle Geruchsentferner, die die das Eiweiß im Urin abbauen und so den Geruch beseitigen.

Achtung: Teste die Reiniger vorher an einer unauffälligen Stelle, um sicherzugehen, dass dein Teppich die Behandlung auch verträgt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ist der Uringeruch bereits so tief ins Gewebe gezogen, dass oberflächliche Reiniger nicht ausreichen, solltest du auf Waschsauger oder Dampfreiniger zurückgreifen. Sie dringen bis tief in die Fasern vor und beseitigen so auch festsitzende Gerüche und Bakterien. Wer häufig Urinflecken von seinen Haustieren auf dem Teppich vorfindet, sollte über die Anschaffung eines solchen Geräts nachdenken. Man kann es sich aber auch in Baumärkten oder Drogerien ausleihen.

Nach jeder Behandlung sollte der Teppich gut trocknen. Hänge ihn dafür, wenn möglich, so aus dem Fenster oder über eine Stange im Freien, dass auch die Unterseite trocknet. Sonne und Wind tun ihr Übriges, um schlechte Gerüche zu neutralisieren.

Alte Urinflecken

Besonders ärgerlich ist es, wenn man beim Aufräumen oder dem Verrücken von Möbeln auf alte Urinflecken im Teppich stößt. Weil sie schon vollständig eingezogen sind, lassen sie sich oft nur schwer entfernen und riechen wahrscheinlich auch unangenehm. Gehe bei den eingetrockneten Flecken genauso vor wie bei frischen. Da getrocknete Flecken den Teppich oft hart und steif werden lassen, musst du allerdings mit mehr Aufwand rechnen, um sie zu entfernen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Manchmal hilft nur noch ein Fachmann

Bei sehr empfindlichen Teppichen solltest du mit den verschiedenen Reinigungsmitteln vorsichtig sein, da diese schlimmstenfalls mehr schaden als nutzen. Lassen sich die Rückstände gar nicht entfernen, solltest du ggf. einen Fachmann mit der Reinigung beauftragen. Im Zweifel bleibt sonst nur, sich einen neuen Teppich zu kaufen.

Verschiedene Oberflächen reinigen

Auch auf anderen Untergründen können Urinflecken schwer zu beseitigen sein und Gerüche hinterlassen. Das ist bei den unterschiedlichen Oberflächen zu beachten:

1. Parkett

Auch bei Holzböden muss schnell gehandelt werden, sonst zieht der Urin in das Holz ein. Besonders bei Böden aus Eiche oder Akazie ist eine Reinigung schwierig, denn die in ihnen enthaltene Gerbsäure reagiert auf den Urin. Wische den Urinfleck so schnell wie möglich weg und nutze Essig oder Zitronensäure – jeweils mit Wasser vermischt –, um Flecken und Geruch zu beseitigen. Bei eingetrockneten Flecken hilft oft nur noch der Profi, weil man nicht alle Holzböden mit starken Reinigungsmitteln bearbeiten darf.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

2. PVC und Fliesen

Auf Fliesen- und PVC-Böden ist ein Fleck schnell weggewischt. Um auch den Geruch zu neutralisieren, reinige den Boden mit Essigreiniger oder speziellem Haustier-Urinreiniger.

3. Kleidung und Decken

Hat dein Haustier auf eine Decke oder ein Kleidungsstück uriniert, wasche den Fleck zunächst mit klarem Wasser aus, um den Urin zu verdünnen. Danach kommen Kleidung oder Decke bei 60 °C in die Waschmaschine. Lassen sich die Materialien nicht bei dieser erhöhten Temperatur waschen, nutze Waschmittel mit Enzymen, die auch bei Temperaturen bis 45 °C dafür sorgen, dass sich die Urinkristalle auflösen.

Urinflecken vorbeugen

Uriniert dein Haustier öfter auf Möbel, Kleidung oder Böden, sollte die Ursache ergründet werden. Unter Umständen können Erkrankungen dafür verantwortlich sein. Oder es handelt sich um ein Zeichen von Stress oder falscher Erziehung. Sprich am besten mit deinem Tierarzt darüber.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Für Haustierbesitzer empfiehlt es sich immer, einige Hausmittel oder einen speziellen Reiniger zur Entfernung von Urinflecken im Haus zu haben. So können Flecken und Gerüche gründlich entfernt werden und die Tiere fühlen sich nicht animiert, wieder auf die gleiche Stelle zu urinieren.

Auch diese Bereiche im Haushalt lassen sich mit Hausmitteln reinigen:

Quellen: omas-haushaltstipps, zooplus, stuttgarter-nachrichten

Vorschaubilder: ©pinterest/patch puppy  ©pinterest/feliway