Veröffentlicht inKüche, Lifehacks

7 ungewöhnliche Kochmethoden | Crêpes, Dumplings, Popcorn

Bist du ein Kochmuffel? Bei uns gibt es die Lösung! 7 verrückte Kochmethoden, die richtig
Spaß machen und jeden in der Küche unterhalten. Popcorn dank Glätteisen? Brownie aus der Papiertüte?
Genial!

©

Kochen sollte im besten Falle nicht nur der Nahrungsaufnahme dienen, sondern auch Spaß machen. Die einen empfinden beim Kochen die totale Entspannung und brauchen das einfach nach einem langen Arbeitstag, sich abends in der Küche auszutoben. Es gibt aber auch genügend Menschen, die Kochen als eher lästig einstufen. Für genau diese Menschen haben wir die perfekte Lösung: Hier kommen 7 ungewöhnliche Kochmethoden, die vor allem Spaß in die Küche bringen. 7 praktische Lifehacks, die superschnelle Ergebnisse liefern und für ordentlich Unterhaltung sorgen. So verrückt hast du noch nie Crêpes, Popcorn oder Omelett zubereitet.

1. High-Speed-Guacamole

Dafür brauchst du:

  • Zipbeutel
  • Avocado
  • Zwiebel
  • Tomate
  • Petersilie
  • Zitrone
  • Salz und Pfeffer

So geht es:

Gib Avocado und kleingeschnittene Tomaten und Zwiebeln mit Petersilie, Zitrone, Salz und Pfeffer in einen Zipbeutel, verschließe diesen und zerquetsche alles mit deinen Händen. Wenn alles zu einer gleichmäßigen Masse zerdrückt ist, schneide in eine Ecke des Zipbeutels ein Loch und drücke die Guacamole aus dem Beutel heraus.

2. Brownie aus der Mikrowelle

Dafür brauchst du:

  • Brownieteig
  • Papiertüte
  • Walnüsse
  • Mikrowelle

So geht es:

Schütte den Teig in die Papiertüte und gib noch kleingehackte Walnüsse hinzu. Verschließe die Tüte und stelle sie 5 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle. Danach kannst du einen saftigen Brownie servieren.

3. Einfache Dumplings

Dafür brauchst du:

  • Eierteig
  • Kelle
  • Gasherd
  • bereits gebratenes Hackfleisch
  • Essstäbchen

So geht es:

Gib ein wenig vom Eierteig in die Kelle und gieße ihn wieder in eine Schüssel, sodass nur eine dünne Schicht in der Kelle zurückbleibt. Halte die Kelle über die Gasflamme, fülle Hackfleisch hinein und klappe den Eierteig mit Essstäbchen zusammen, sodass die typische Form eines Dumplings entsteht.

4. Chips-Omelette

Dafür brauchst du:

  • Chipstüte mit Chipskrümeln
  • geriebenen Käse
  • Petersilie
  • Tomate
  • Zwiebeln
  • 2 Eier

So geht es:

Gib geriebenen Käse, kleingeschnittene Tomate, Zwiebeln, Petersilie und 2 Eier in die Chipstüte zu den Krümeln. Verschließe die Tüte und schüttle sie kräftig, damit alle Zutaten sich vermischen. Stelle die Tüte nun in kochendes Wasser und nach kurzer Zeit kannst du ein leckeres Omelett aus der Tüte drücken. Schneide das Omelett noch in kleine Stückchen. Guten Appetit!

5. Hauchdünne Crêpes

Dafür brauchst du:

  • flache Schale
  • Crêpe-Teig
  • Pfanne
  • Gasplatte

So geht es:

Gib den Teig in eine flache Schale und drücke die Pfanne mit der Unterseite hinein. Lege die Pfanne dann so auf die Gasflamme, dass der Teig nach oben schaut. In kürzester Zeit sind die hauchdünnen Crêpes fertig und du kannst sie vom Boden der Pfanne lösen.

6. Saftiges Hühnchen

Dafür brauchst du:

  • Bierdose
  • Kräuter
  • Hühnchen

So geht es:

Öffne die Bierdose und gib kleingehackte Kräuter hinein. Stecke nun das Hühnchen auf die Dose und backe es bei 175 °C Umluft für 40 Minuten. Heraus kommt ein supersaftiges Hühnchen.

7. Popcorn dank Glätteisen

Dafür brauchst du:

  • Glätteisen
  • Popcornmais

So geht es:

Lege das Maiskorn auf die Heizplatte deines Glätteisen und warte kurz. Die Körner poppen tatsächlich zu Popcorn auf.

Ungewöhnliche Methoden, nicht wahr? Aber sie funktionieren trotzdem alle. Und schmecken sowieso. Viel Spaß beim Ausprobieren!