Veröffentlicht inGesundheit & Beauty, Lifehacks, Ratgeber

Tipps gegen Hitzepickel: Diese Hausmittel helfen

Hitzepickel sind lästig und unangenehm. Was kann man dagegen tun? Die folgenden Tipps zeigen, wie du die Hitzepickel mit Apfelessig, Kälte oder Heilerde behandeln und den Juckreiz lindern kannst.

u00a9

Die besten Hausmittel, Tipps und Tricks für Schönheit und Körperpflege. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Kleine Bläschen im Dekolleté oder juckende Pusteln in der Achselhöhle? Hitzepickel sind unangenehm und können dir die Laune im Sommer ganz schön vermiesen. Es gibt jedoch einfache Möglichkeiten, wie du die kleinen Pickel behandeln und ihre Entstehung von vornherein verhindern kannst.



Was tun gegen Hitzepickel?

Hitzepickel entstehen, wenn wir stark schwitzen und der Schweiß nicht richtig abfließen kann. Infolgedessen verstopfen die Schweißdrüsen und es entstehen kleine Pickel, die auch als Hitzeausschlag bezeichnet werden. Im Gegensatz zur Sonnenallergie, die durch UV-Strahlung hervorgerufen wird, können Hitzepickel auch in warmen Innenräumen entstehen. Die kleinen Pickel sind entweder durchsichtig oder rot und jucken in vielen Fällen stark. In der Regel sind sie aber harmlos und verschwinden nach wenigen Tagen wie von selbst. Mit einigen Hausmitteln kannst du die Heilung unterstützen und den Juckreiz lindern.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kälte hilft bei Hitzepickeln

Um Hitzepickel schnell wieder loszuwerden, solltest du sie zunächst kühlen. Die Kälte lindert den Juckreiz und lässt die Schwellungen zurückgehen. Bei Hitzeausschlag an mehreren Körperstellen kann ein kühles Bad oder eine kalte Dusche sehr angenehm sein. Alternativ kannst du die betroffenen Stellen aber auch mit Eiswürfeln kühlen. Achte unbedingt darauf, dass diese nicht direkt auf der Haut liegen, sondern wickle sie in ein Tuch ein.

Tipp: Wenn du empfindliche Haut hast, solltest du die Hitzepickel nur kurz kühlen, um die Haut nicht unnötig zu reizen.

Maismehl oder Heilerde gegen Hitzepickel

Maismehl und Heilerde können Schweiß aufsaugen und werden deshalb gerne zur Behandlung von Hitzepickeln eingesetzt. Vermische das Maismehl oder die Heilerde mit Wasser zu einer Paste, welche du auf die betroffenen Hautpartien aufträgst. Lass das Hausmittel deiner Wahl für 15 Minuten einwirken, bevor du es mit klarem Wasser abspülst.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Apfelessig gegen Hitzepickel

Apfelessig wirkt antibakteriell und verhindert, dass sich verstopfte Schweißdrüsen entzünden. Darüber hinaus unterstützt er auch die Abheilung der Hitzepickel. Vermische einfach einen Liter Wasser mit drei Esslöffeln Apfelessig und wasche die Hitzepickel damit morgens und abends ab.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Hitzepickel bei Babys

Bei Babys und Kleinkindern treten Hitzepickel besonders oft auf. Babys haben sehr empfindliche Haut. Es kommt hin und wieder vor, dass sie zu warm angezogen sind und der Schweiß nicht richtig abfließen kann. Alle hier empfohlenen Hausmittel zur Behandlung von Hitzepickeln kannst du auch bei Kindern anwenden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Webseite von Instagram.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wenn du oder dein Kind häufig unter Hitzepickeln leiden, kontrolliere zunächst die Kleidung. Diese sollte an heißen Tagen luftdurchlässig sein, Schweiß aufsaugen und nicht zu eng anliegen. Auch die Wahl der Sonnencreme spielt eine Rolle: Damit die Schweißdrüsen nicht verstopfen, solltest du besser ein Produkt verwenden, welches auf Wasserbasis hergestellt wurde. 

Alternativ kann bei besonders hartnäckigem Hitzeausschlag auf eine Zinktinktur aus der Apotheke zurückgegriffen werden. Sollte nach einer Woche keine Besserung eingetreten sein, empfiehlt es sich allerdings, einen Arzt aufzusuchen. Normalerweise bekommst du die Hitzepickel mit den oben genannten Hausmitteln aber recht schnell wieder in den Griff.

Weitere Beauty-Tipps findest du hier:

Quelle: utopia
Vorschaubild: ©Pinterest/Tikli.in