Veröffentlicht inHaus & Garten, Lifehacks, Putzen & Ordnung

So entfernst du Urinflecken und neutralisierst Uringeruch

Urinfleck entfernen: Wir zeigen dir Hausmittel, mit denen du Urin entfernen und Uringeruch neutralisieren kannst.

Katzenurin

So praktisch sind Hausmittel

Inspirationen gesucht? Hier findest du bewährte Hausmittel und mehr. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Das Kind hat ins Bett gemacht oder die Katze auf den Teppich gepinkelt? Urinflecken sind lästig und riechen unangenehm. Wir zeigen dir, wie du Urin und seinen lästigen Geruch von verschiedenen Oberflächen entfernen kannst. Das Beste daran: Du brauchst (fast) keine chemischen Mittel dafür, sondern kannst auf Hausmittel zurückgreifen.

Kaltes Wasser als schnelle Hilfe

Verwende kaltes Wasser, um zu verhindern, dass sich die Proteine des Urins zersetzen und so im Gewebe haften bleiben. Außerdem solltest du die betroffene Stelle nur abtupfen und nicht mit dem Lappen darüberreiben, sonst arbeitest du den Urin ins Gewebe ein.

Urin von hartem Untergrund entfernen

Natürlich kann man Urin ganz einfach mit Wasser vom Boden wischen. Um den Geruch zu vertreiben und mögliche Krankheitserreger abzutöten, sollte man aber zusätzlich zu einem klassischen Hausmittel greifen. Für Fliesen und Laminat eignet sich Essig prima. Fülle hierfür einen Teil Essig mit drei Teilen Wasser in eine Sprühflasche. Besprühe den Urinfleck und lass die Tinktur einwirken.

©Media Partisans

Wenn die behandelte Stelle wieder trocken ist, kannst du mit einem feuchten Tuch darüberwischen, um den Urin und das Essiggemisch zu entfernen. Bei Fliesen solltest du nicht vergessen, die Zwischenräume ebenfalls zu behandeln, weil sich dort der Urin sammeln kann.

Achtung: Essig kann Holzböden (Parkett) angreifen. Hier sollte besser ein pH-neutraler Reiniger verwendet werden.

©Media Partisans

Urinflecken von Textilien entfernen

Für die Reinigung von Textilien wie Sofas und Kleidungsstücken gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Urinflecken auf Kleidungsstücken kannst du vor dem Waschen in der Maschine in einer Lauge aus Backpulver und Wasser einweichen.
  • Urinflecken auf der Couch lassen sich prima mit Salz behandeln. Lass dafür das Salz zehn Minuten auf der betroffenen Stelle einwirken. Danach kannst du es einfach mit einem Lappen abwischen.
  • Ist Urin auf den Teppich gekommen, solltest du auf dem Fleck schnellstmöglich Reis, Salz oder Katzenstreu verteilen. Nach zehn Minuten Einwirkzeit sollten die Feuchtigkeit und der Geruch des Urins verschwunden sein.

©Media Partisans

Urin von Matratzen entfernen

Gerade in einem Haushalt mit Kindern passiert es mal, dass Pipi auf der Matratze landet. Hier sollte zunächst das Bettzeug entfernt und bei 60 °C in der Waschmaschine gewaschen werden. Danach sollte der Urin auf der Matratze mit kaltem Wasser behandelt und idealerweise mit feuchten Tüchern abgetupft werden. Anschließend kannst du den Urinfleck mit Zitronensäure und Wasser oder einer Paste aus Natron bestreichen. Nachdem diese getrocknet ist, lässt sie sich ganz einfach mit dem Staubsauger aufsaugen oder mit dem Handfeger entfernen.

©Media Partisans

Urinflecken von Hunden und Katzen beseitigen

Passiert dem geliebten Haustier ein Malheur, kann es schnell stinken. Die obengenannten Hausmittel eignen sich zwar auch für Tierurin, Tierärzte empfehlen jedoch, zusätzlich ein Enzymspray zu verwenden, um den starken Geruch zu neutralisieren. Das sei nicht nur für das Wohlbefinden aller „Mitbewohner“ wichtig, sondern verhindere auch, dass sich das Haustier an der gleichen Stelle wieder erleichtert.

Eingetrockneten Urin entfernen

Eingetrockneten Urin kannst du mit einer Mischung aus Spülmittel und Backpulver behandeln. Nach 30 Minuten Einwirkzeit trägst du die Mischung mit kaltem Wasser ab.

©Media Partisans

Und wieder einmal stellt sich heraus, dass man nicht jedem Schmutzfleck gleich mit chemischen Hilfsmitteln zu Leibe rücken muss. Was ist dein ultimativer Trick, um Urinflecken und -geruch zu entfernen?

Quellen: utopia, bona
Vorschaubilder: ©Media Partisans