Veröffentlicht inKüche, Lifehacks, Ratgeber

Käse einfrieren: 6 Tipps, wie es funktioniert

Übrig gebliebenen Käse kann man auch zu einem späteren Zeitpunkt verwenden, indem man ihn einfriert. Welche Käsesorten sich dafür eignen und was du dabei beachten solltest, erfährst du hier.

u00a9

Die besten Tipps und Kniffe für eine gut organisierte Küche gibt es hier! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Um Lebensmittel haltbar zu machen und vor dem Verderben zu retten, werden sie in vielen Haushalten einfach eingefroren. Eigentlich eine clevere Idee – Käse verliert bei zu niedrigen Temperaturen jedoch an Geschmack und Aroma. Kann man den übrig gebliebenen Käse unter bestimmten Bedingungen trotzdem in der Tiefkühltruhe aufbewahren?



1. Kann man Käse einfrieren?

Käse reift von der Herstellung bis zum Verzehr und entwickelt so sein vollständiges Aroma. Wenn man Käse einfriert, unterbricht man diesen Prozess und beeinflusst die Struktur und den Geschmack des Käses. Ab einer Temperatur von unter 2 °C sterben die Milchsäurebakterien im Käse ab und er verliert an Aroma. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Dennoch können verschiedene Käsesorten eingefroren werden. Verwende sie nach dem Auftauen aber besser zum Kochen oder zum Überbacken. Um den Käse noch als Belag auf dem Brot zu genießen, verliert er in der Tiefkühltruhe nämlich zu sehr an Geschmack.

2. Raclette-Käse einfrieren

Damit beim Raclette-Abend unter keinen Umständen der Käse ausgeht, wird gerne mal die eine oder andere Packung zu viel gekauft. Die restlichen Scheiben kannst du problemlos einfrieren, indem du sie luftdicht verpackst und die Scheiben durch eine Folie voneinander trennst. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Die Qualität und der Geschmack des Käses nehmen durch das Einfrieren etwas ab. Verwende den im Kühlschrank aufgetauten Raclette-Käse daher besser für Aufläufe oder zum Überbacken eines Toasts.

3. Schnittkäse einfrieren

Verschiedene Schnittkäsesorten wie Edamer, Gouda oder Tilsiter können ebenfalls bedenkenlos eingefroren werden. Verpacke die Käsescheiben oder das Käsestück luftdicht und verwende den Käse nach dem Auftauen am besten zum Überbacken anderer Lebensmittel. Für ein Käsebrot solltest du besser frischen Käse verwenden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

4. Parmesan und andere Hartkäsesorten einfrieren

Hartkäse beginnt nach dem Auftauen zu bröseln. Käsesorten wie Parmesan, Appenzeller, Cheddar oder Emmentaler sollten deshalb fertig gerieben in einem Gefrierbeutel oder einer Dose eingefroren werden. Nutze den geriebenen und eingefrorenen Käse, um Aufläufe, Salate und Nudelgerichte zu verfeinern.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

5. Weich- und Frischkäse wie Camembert einfrieren

Je höher der Wassergehalt, desto weniger eignet sich der Käse zum Einfrieren. Das Wasser im Käse kristallisiert im Tiefkühlfach, weshalb der Käse nach dem Auftauen schmierig und wenig appetitlich aussieht. Frischkäse kann beim Auftauen hingegen ausflocken, Brie oder Camembert werden matschig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Flickr.com-Bild der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Restlichen Frischkäse verwendest du stattdessen für einen Dip oder zur Verfeinerung einer Soße. Die folgende Rezeptidee zeigt, wie du übrig gebliebenen Camembert verwerten kannst.

6. Hilfreiche Tipps

Wer sich dazu entschlossen hat, Käse einzufrieren, der sollte sich außerdem an die folgenden Tipps halten:

  • Der Käse muss vor dem Einfrieren unbedingt luftdicht verpackt werden! Hierfür eignen sich Gefrierbeutel, Frischhaltefolie, Käsepapier und Dosen aus Glas, Kunststoff oder Edelstahl.
  • Separiere einzelne Käsescheiben vor dem Einfrieren durch Butterbrotpapier oder Folie, damit sie nicht zusammenkleben. 
  • Grundsätzlich hält sich der Käse zwei bis vier Monate in der Tiefkühltruhe.
  • Gefrorener Käse sollte stets langsam im Kühlschrank aufgetaut werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Pinterest der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Grundsätzlich gilt natürlich: Kaufe nur so viel Käse, wie du auch verwerten kannst! Da Käse nicht zu den leicht verderblichen Lebensmitteln zählt, kannst du ihn aber guten Gewissens für einige Wochen im Kühlschrank aufbewahren. Wenn du den übrig gebliebenen Käse in der Zeit immer noch nicht verwenden konntest, ist das Einfrieren auf jeden Fall eine gute Option, um ihn nicht wegwerfen zu müssen.

Weitere Tipps, wie du Lebensmittel haltbar machen kannst, findest du in diesen Artikeln:

Quelle: lecker, oekotest

Vorschaubilder: ©Pinterest/Favorite Family Recipes ©Pinterest/Simply Recipes