Veröffentlicht inKüche, Ratgeber

Keinen Schmand zuhause? Wir erklären dir, was du stattdessen nutzen kannst

Gibt es einen guten Schmand-Ersatz? Wir stellen dir 5 Produkte vor, die du statt Schmand zum Kochen und Backen nutzen kannst.

©

Die besten Tipps und Kniffe für eine gut organisierte Küche gibt es hier! (Zum Artikel nach unten scrollen.)

Hast du spontan Lust auf ein bestimmtes Gericht, aber den benötigten Schmand nicht zur Hand? Dann kannst du einfach Crème fraîche oder saure Sahne als Schmand-Ersatz nutzen, oder? Ja und nein. Wir erklären dir die Unterschiede zwischen den drei Milchprodukten und mit welchen Alternativen du Schmand noch in Rezepten austauschen kannst.

Crème fraîche und saure Sahne als Schmand-Ersatz

Schmand, Crème fraîche und saure Sahne haben alle eine ähnliche Basis, jedoch gibt es Unterschiede in der Herstellung und im Geschmack. Bevor du eines der Produkte als Schmand-Ersatz nutzt, solltest du die folgenden Fakten wissen.

Schmand: Herstellung und Verwendung

Schmand ist ein traditionelles Sauermilchprodukt, das aus Sahne hergestellt wird. Es hat einen Fettgehalt von etwa 20 % und einen milden, cremigen Geschmack. Schmand wird häufig verwendet, um Suppen und Saucen zu verfeinern, oder er dient als Topping für Kartoffelgerichte und Flammkuchen.

Eine Hand hält einen Becher Creme Fraiche.
Crème fraîche kann kalt oder warm als Schmand-Ersatz verwendet werden. (©Media Partisans) Foto: Cr�me fra�che kann kalt oder warm als Schmand-Ersatz verwendet werden. (�Media Partisans)

Crème fraîche: Fettgehalt und Geschmack

Crème fraîche stellt man ebenfalls aus Sahne her, hat jedoch einen höheren Fettgehalt als Schmand – in der Regel zwischen 30 % und 40 %. Ihr Geschmack ist cremig-buttrig, mit einem leichten Hauch von Säure. Ähnlich wie Schmand wird sie zum Verfeinern von Suppen verwendet. Außerdem kann man aus diesem Produkt leckere Dips für Gemüse oder Meeresfrüchte anrühren.

Saure Sahne: Die leichte Alternative

Saure Sahne – auch Sauerrahm genannt – stellt man aus bereits pasteurisierter Sahne her und hat daher nur einen Fettgehalt von etwa 10 % bis 20 %. Sie hat einen sauren Geschmack und wird häufig in der mexikanischen und osteuropäischen Küche als Zutat für Dips, Tacos, Enchiladas oder Borschtsch verwendet.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Schmand, Crème fraîche und saure Sahne sich vor allem in ihrem Fettgehalt unterscheiden. Die Verwendung variiert, ist aber prinzipiell ähnlich. Aus diesem Grund kann man sowohl saure Sahne als auch Crème fraîche durchaus als Schmand-Ersatz einsetzen.

Aber: Soll der Schmand laut Rezept erhitzt werden, solltest du saure Sahne lieber nicht als Ersatz nutzen. Diese flockt nämlich aus, wenn sie warm gemacht wird.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Bild von Flickr.com der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Geeigneter Schmand-Ersatz im Überblick

Je nachdem, wofür du den Schmand verwenden möchtest, kannst du ihn auch durch andere Milchprodukte ersetzen. Folgende Produkte eigenen sich besonders gut als Alternative. Vermisst du den säuerlichen Geschmack, kannst du etwas Zitronensaft zu dem Schmand-Ersatz hinzufügen:

  • Frischkäse – warm & kalt
  • Mascarpone – warm & kalt
  • Crème fraîche – warm & kalt
  • saure Sahne – nur kalt
  • Sahne – warm (außer säurehaltige Saucen) & kalt

Vegane Alternativen: Achtest du auf eine laktosefreie oder vegane Ernährung, kannst du Schmand durch pflanzliche Sahne aus Cashewkernen oder Hafer ersetzen. In kalten Speisen kannst du den Schmand durch Sojajoghurt ersetzen.

Quellen: edeka
Vorschaubild: ©flickr/Cajsa Lilliehook